-- Anzeige --

Spritpreise steigen: Diesel wieder über zwei Euro

Die Spritpreise steigen wieder. 
© Foto: Adobe Stock/alexanderuhrin

Die Spritpreise steigen wieder. Nachdem sich die Lage an der Zapfsäule zuletzt deutlich entspannt hatte, haben sowohl Diesel als auch Superbenzin der Sorte E10 in den vergangenen sieben Tagen kräftig angezogen, wie der ADAC am Mittwoch mitteilte.


Datum:
21.04.2022
Autor:
dpa
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Diesel legte um 5,9 Cent zu und kostete im bundesweiten Tagesdurchschnitt des Dienstags 2,027 Euro pro Liter. E10 verteuerte sich um 3,1 Cent, blieb mit 1,975 Euro je Liter aber unter der Marke von zwei Euro.

Beide Kraftstoffsorten liegen damit noch weit von ihren Höchstständen im März entfernt, als Diesel gut 29 Cent und E10 knapp 23 Cent teurer war als derzeit. Im Vergleich zu den Werten vor Beginn des Ukraine-Kriegs ergibt sich allerdings ein kräftiger Anstieg: Gut 36 Cent bei Diesel und knapp 23 Cent bei E10.

 

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.