-- Anzeige --

Lkw-Führerschein: Epileptiker darf nur in Ausnahmefällen auf den Bock

Manche Krankheiten machen den Job als Berufskraftfahrer unmöglich.
© Foto: Volvo Truck Corporation. All rights reserved.

Epilepsie und das Bewegen schwerer Maschinen vertragen sich nicht. Unter strengen Vorgaben darf aber auch ein Erkrankter Lkw fahren.


Datum:
20.06.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ein Epileptiker darf nicht Lkw fahren. Eine Ausnahme kann es nur unter strengen Bedingungen geben, wie das Oberveraltungsgericht Bremen nun entschieden hat. Geklagt hatte ein Lkw-Fahrer, der während eines epileptischen Anfalls einen Unfall verursacht hatte. Die Krankheit war vor der Kollision nicht bekannt, sondern wurde erst im Nachhinein durch einen medizinischen Gutachter festgestellt.

Die Behörden entzogen dem Mann daraufhin die C1-Fahrerlaubnis, was er nicht hinnehmen wollte. Die Verwaltungsrichter bestätigten die Entscheidung jedoch: Der Kläger sei wegen der Epilepsie als ungeeignet zum Führen von Fahrzeugen der Gruppe 2 anzusehen, wie "RA Online" aus dem Urteil zitiert. Eine Fahreignung sei nur in Ausnahmefällen gegeben – etwa, wenn ohne medikamentöse Behandlung seit fünf Jahren kein Anfall mehr aufgetreten ist. (Az.: 1 LA 377/21)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.