suchen
Autoflotte
Im Überblick: Nachrichten und Urteile aus der Fuhrparkbranche und dem Verkehrsrecht.

Recht & Steuern

img
Unfallflucht

Auch ein bisschen Hilfe ist strafbar

Nicht nur wer Fahrerflucht begeht, begeht eine Straftat – sondern auch derjenige, der dem Fahrer hilft abzuhauen.


img
Parken auf dem Gehweg

Direktes Abschleppen zulässig

Auf dem Gehsteig parken ist generell verboten. In den meisten Fällen droht sogar das Abschleppen.


img
Wer haftet für Abschleppschäden?

Kein Vertrag, kein Anspruch

Nimmt ein Auto beim Abschleppen Schaden, kann sein Besitzer den vom Automobilclub beauftragten Pannendienst nicht auf Schadensersatz verklagen.


img
Vorsicht beim Aussteigen

Alleinhaftung bei Tür-Unfall

Beim Überholen müssen Autofahrer einen ausreichend großen Abstand zu anderen Fahrzeugen einhalten. Beim Passieren gerade geparkter Autos darf dieser deutlich kleiner...


img
Gericht rügt Stadt Düsseldorf

Auto zu Unrecht abgeschleppt

Die Praxis der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf, stillgelegte Fahrzeuge abschleppen zu lassen, ist nach Ansicht des Oberverwaltungsgerichts in...


img
Gericht

Autofahrer müssen nach Wildunfall nicht zahlen

Ein im Straßenraum liegengebliebenes Reh oder Wildschwein ist keine Verunreinigung, für die Fahrzeughalter nach einem Zusammenprall aufkommen müssen.


img
Unfall mit NATO-Fahrzeug

Fallstricke bei der Regulierung

Bei Unfällen mit ausländischen Fahrzeugen kann die Schadenabwicklung besonders kompliziert sein. Das gilt vor allem, wenn ein NATO-Auto beteiligt ist. Betroffene...


img
Urteil

Generelles Haftungsrisiko beim Kolonnenspringen

Wer beim Kolonnenspringen mit einem plötzlich ausscherenden Fahrzeug kollidiert, muss mit einer Mitschuld rechnen, obwohl er den Unfall nicht verursacht hat.


img
Tempoverstoß bei Harndrang

Wenn die Blase aufs Tempo drückt

Wer am Steuer dringend auf die Toilette muss, darf trotzdem nicht rasen. Unter besonderen Umständen kommt er aber zumindest um ein Fahrverbot herum.


img
Mitschuld-Regelung bei Verkehrsunfall

Erhöhte Verantwortlichkeit für Ortskundige

Wer als Ortskundiger einen Unfall mitverursacht, kann aufgrund seiner Kenntnisse der lokalen Gegebenheiten zu einer erhöhten Mitschuld verurteilt werden.