-- Anzeige --

Unfall am Stauende: Warnblinker nur bei Gefahr

13.05.2024 12:24 Uhr | Lesezeit: 1 min
Unfall am Stauende: Warnblinker nur bei Gefahr
Am Stauende kommt es immer wieder zu Unfällen.
© Foto: Walter K. Pfauntsch

Am Stauende kommt es immer wieder zu Unfällen. Autofahrer sollten den nachfolgenden Verkehr warnen, müssen das in vielen Fällen sogar.

-- Anzeige --

Am Stauende müssen Autofahrer den Warnblinker anschalten, wenn Gefahr für den nachfolgenden Verkehr droht. Darauf weist die Rechtsschutzversicherung ARAG hin. Die Regelung entbindet Fahrer im nachfolgenden Verkehr aber nicht von der Aufmerksamkeitspflicht, wie ein Kläger vor dem Landgericht Hagen erkennen musste. Er war am Stauende auf einen Lkw aufgefahren, der seine Warnblinkanlage nicht aktiviert hatte. Die Richter sahen in dem konkreten Fall kein Verschulden des Truckers; der auffahrende Fahrer sei einfach unaufmerksam gewesen.

Mehr zum Thema Recht:

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.