suchen
Ausgabe 06/2019

April-Raketen

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Mehr als neun Prozent schiebt sich der Flottenmarkt nach oben. Den Boost tragen Arrivierte wie auch sehr starke Importeursmarken.

Aus 72.000 Einheiten werden fast 79.000 - ein immenser Sprung. 9,2 Prozent haben die Statistiker des KBA ausgerechnet und können auch einen Treiber lokalisieren - die Importeure.

Fünfzehn Prozent Wachstum sorgen für einen Marktanteil von satten 30 Prozent. Seat und Volvo stehen hier stellvertretend. Als Plätze acht und zehn im Markenranking nehmen beide mit 55 beziehungsweise 41 Prozent Steigerung richtig große Schlucke aus der Wachstumspulle. Aber das Ganze tragen natürlich die volumenstarken heimischen Hersteller. So strahlt Primus VW mit gut zwölf Prozent und BMW klettert um zwei Ränge auf den Vize-Platz mit über 16 Prozent Anschub. Audi verharrt nahe des Vorjahreswertes und Mercedes-Benz scheint nicht jeden Monat die außergewöhnlichen Vorjahreszahlen bestätigen zu können. Aber selbst Porsche tritt im Moment auf die Bremse.

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Michael Brecht

Mikromobilität als Lösung für urbane Zentren

Die Herausforderungen der Mikromobilität beleuchtete Berater Michael Brecht beim Autoflotte Fuhrpark-Tag. In den urbanen Zentren gibt es durch Individualverkehr...


img
VW Taigo

Etwas schräger

VW splittert sein Kleinwagenangebot weiter auf und stellt dem Polo und dem Mini-SUV T-Cross im Spätsommer den Taigo zur Seite. Das "T" im Namen des Neuzugangs macht...


img
Fahrbericht Peugeot 308 SW

Ab Januar 2022

Peugeots 308 ist schon immer ein Fuhrpark-Modell – seit 1969, damals noch 304 genannt. Der neue 308 setzt zudem optische Akzente und wir haben es uns im Kompakt-Franzosen...


img
DAT Barometer

Auto-Abos in Fuhrparks kaum relevant

Nur eine winzige Minderheit der Dienstwagenfahrer hierzulande fährt sein Fahrzeug im Abo-Modell. Nach derzeitigem Stand dürfte sich das auch nicht so schnell ändern.


img
Corona ade

VW-Konzern erzielt Halbjahres-Rekordgewinn

Die seit Mitte 2020 aufgestaute Nachfrage spült nun auch der größten europäischen Autogruppe mächtig Geld in die Kasse. Die Bestwerte bei Volkswagen sollten aber...