suchen
Ausgabe 06/2019

April-Raketen

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Mehr als neun Prozent schiebt sich der Flottenmarkt nach oben. Den Boost tragen Arrivierte wie auch sehr starke Importeursmarken.

Aus 72.000 Einheiten werden fast 79.000 - ein immenser Sprung. 9,2 Prozent haben die Statistiker des KBA ausgerechnet und können auch einen Treiber lokalisieren - die Importeure.

Fünfzehn Prozent Wachstum sorgen für einen Marktanteil von satten 30 Prozent. Seat und Volvo stehen hier stellvertretend. Als Plätze acht und zehn im Markenranking nehmen beide mit 55 beziehungsweise 41 Prozent Steigerung richtig große Schlucke aus der Wachstumspulle. Aber das Ganze tragen natürlich die volumenstarken heimischen Hersteller. So strahlt Primus VW mit gut zwölf Prozent und BMW klettert um zwei Ränge auf den Vize-Platz mit über 16 Prozent Anschub. Audi verharrt nahe des Vorjahreswertes und Mercedes-Benz scheint nicht jeden Monat die außergewöhnlichen Vorjahreszahlen bestätigen zu können. Aber selbst Porsche tritt im Moment auf die Bremse.

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fuhrparkmanagement

F+SC baut Netzwerk weiter aus

Mit den Autohäusern Wichert und Kuhn+Witte stärkt der händlereigene Fuhrparkdienstleister seine Aktivitäten in Norddeutschland.


img
Parkplätze nur für Frauen

Diskriminieren Frauenparkplätze?

Am Thema Frauenparkplätze entzünden sich Diskussionen. Bisweilen fühlen sich männliche Autofahrer diskriminiert. Zu Recht oder zu Unrecht? Ganz so eindeutig ist...


img
Stuttgart

Streckenbezogene Fahrverbote für Euro-5-Diesel geplant

Die Landesregierung Baden-Württembergs will in Stuttgart von 2020 an Verbote auf vier Straßenabschnitten verhängen, falls die Stickstoffdioxid-Grenzwerte bis dahin...


img
Neuer BMW-Chef

Oliver Zipse soll für frischen Schwung sorgen

Schon Mitte August übernimmt der bisherige Produktionschef das Steuer im BMW-Konzern. Aufsichtsrat, Arbeitnehmer und Aktionäre hoffen auf einen, der mit Elan vorangeht....


img
Neue DS-Elektromodelle

Die großen Brüder

Während Opel und Peugeot bald ihre Elektro-Offensive in der Kleinwagenklasse starten, beginnt die edle Schwester DS gleich ein halbes Segment höher.