suchen
Ausgabe 04/2018

Druckmacher

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Opels Grandland X wuchert mit viel Platz und reichlich Ausstattungsmöglichkeiten.

_ Mit dem Grandland X hat Opel sein SUV-Angebot um einen Hochbeiner erweitert, der nicht nur geräumig ist, sondern sich mit Schmankerln wie LED-Licht, Abstandstempomat, Premium-Ledersesseln oder Online-Infotainmentsystem auch gut ausstatten lässt. Vieles davon wird übrigens in der neuen Top-Ausstattung Ultimate mit circa 1.500 Euro Preisvorteil zusammengefasst. Allein: Das Motorenangebot ließ bislang zu wünschen übrig. 130 Benzin-PS waren das höchste der Gefühle. Damit macht der neue Zwei-Liter-Diesel mit serienmäßiger Achtgang-Automatik jetzt Schluss!

Kräftig und leise

Der von Peugeot entwickelte 177-PS-Motor erwacht, sobald man die leichte Anfahrschwäche überwunden hat, zum Leben und baut ordentlich Druck auf. Seine 400 Newtonmeter schieben den 1,6 Tonnen schweren Opel gefühlt deutlich schwungvoller an, als es die technischen Daten vermuten lassen: Offiziell braucht der Opel 9,1 Sekunden auf Tempo 100, hinterm Steuer kommt einem der Sprint deutlich kurzweiliger vor.

Die Topgeschwindigkeit gibt Rüsselsheim mit 214 Stundenkilometern an, der Normverbrauch hält sich mit 4,8 Litern (nach NEFZ) absolut im Rahmen. Ein SCR-Katalysator mit Adblue-Einspritzung sorgt für saubere Abgase und als erster Grandland X ist der 2.0 D nach der strengen Euro-6d-Temp-Norm zertifiziert. Einmal in Fahrt, verhält sich der Motor ausgesprochen leise. Nur beim Losfahren knurrt er kurz auf. Auch die neue Wandlerautomatik geht ihrem Job gelassen nach, sie nutzt lieber die reichlich vorhandene Kraft aus, anstatt ständig hektisch die Gänge zu wechseln. Vorteil für Gespann-Fahrer: Mit der neuen Motorisierung steigt die Anhängelast auf bis zu zwei Tonnen.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Dacia Bigster Concept

img

Hyundai Ioniq 5

img

Neue Elektroauto-Plattformen

img

Hyundai Kona (2021)

img

Audi Q8 TFSi e (2021)

img

Nissan Qashqai 3 (Preview)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...