suchen
Ausgabe 04/2015

Frühlingserwachen

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Der Genfer Salon eröff net traditionell das europäische Automobiljahr. Auch für Flotten gab es in diesem Jahr interessante Neuheiten.

_ Der automobile Frühling beginnt in Genf. Auch in diesem Jahr buhlte am Lac Léman eine Vielzahl neuer Modelle um die Gunst der Messebesucher. Auffällig dabei: Überboten sich die Hersteller in den vergangenen Jahren mit innovativen Umwelttechnologien, stand in diesem Jahr auf vielen Ständen Leistung und Sportlichkeit im Fokus. So ganz verschwunden sind die alternativen Antriebe und Spritsparkonzepte natürlich nicht. Ein Beispiel: Mit dem Mirai präsentierte Toyota sein Brennstoffzellenauto erstmals der europäischen Öffentlichkeit.

Kleine Kraxler sind weiter im Trend

Unabhängig vom Antrieb spielen weiterhin SUVs die erste automobile Geige. Um nur einige Beispiele zu nennen: Für Volvo stand Genf ganz im Zeichen des neuen XC90, Renault nimmt nach dem glücklosen Koleos mit dem Kadjar einen neuen Anlauf im SUV-Segment und Mercedes-Benz wildert mit dem GLE Coupé im X6-Revier. Auch Audi renoviert mit dem Q7 seine SUV-Palette. Am anderen Ende der Skala ergänzen zum Beispiel der Honda HR-V oder der Mazda CX-3 das Modellangebot.

Aber natürlich vernachlässigen die Hersteller auch ihr traditionelles Angebot nicht. So präsentierte zum Beispiel Volkswagen die Neuauflage seines Kompaktvans Touran, Opel rundet seine Modellpalette mit dem Karl nach unten ab, Skoda steht mit dem neuen Superb am Start und Hyundai bringt neben dem ix35-Nachfolger Tucson das neue i20 Coupé und geliftete Versionen von i30 und i40.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Automesse:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Automesse

img

Toyota, Honda & Co. auf der Tokyo Motor Show

img

Vision Mercedes Simplex

img

Vorschau IAA 2019

img

Byton M-Byte Konzept

img

Nissan IMQ Concept

img

Autosalon Genf 2019 - Highlights


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Verdacht auf illegale Abschalteinrichtungen

Razzia bei Mitsubishi

Zunächst stand vor allem Volkswagen am Diesel-Pranger. Nun ermitteln Staatsanwälte auch gegen den Hersteller Mitsubishi aus Japan. Dessen Motoren sollen nur auf...


img
Fahrlässiger Kaffeetrinker

Ungeschicktes Verbrühen ist nur ein leichter Fehler

Wer als Mietwagenkunde grob fahrlässig handelt, bleibt bei einem Unfall auf den Kosten sitzen. Das gilt allerdings nicht bei einfachen Ungeschicklichkeiten.


img
Ladeinfrastruktur

Netz-Ausbau ist 30-Mal zu langsam

Rund 24.000 öffentliche Ladepunkte für E-Fahrzeuge gibt es aktuell in Deutschland. Bis zur geplanten Million ist es noch weit.


img
Ford-Vans starten als Hybrid

Elektrifizierung für S-Max und Galaxy

Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.


img
Personalwechsel

Neuer Deutschlandchef für Opel

Andreas Marx löst im Februar Ulrich Selzer ab, der eine strategische Aufgabe bei der Internationalisierung der Marke übernimmt. In der Folge kommt es zu einem großen...