suchen
Ausgabe 04/2018

Keine Revolution

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

Ein Reigen an Neuheiten stand auch 2018 in Genf, die Messe zeigte aber vor allem: Der Verbrenner ist noch lange nicht tot.

_ Wer die aktuelle Diskussion um Dieselfahrverbote, Stickoxide oder Feinstaub verfolgt, der erwartet von einer automobilen Leitmesse wie dem Genfer Salon vor allem eines: E-Mobile wohin das Auge reicht. Dem war Anfang März am Lac Léman aber keinesfalls so. Natürlich - alle Hersteller sind dabei, wenn es um alternative Antriebe geht. In Genf standen sie aber nicht bei jedem Hersteller gleichermaßen im Fokus.

Klar, Toyota trumpft mit den - leistungsgesteigerten - Hybridvarianten des Auris auf, Hyundai mit dem Brennstoffzellenmodell Nexo, Jaguar mit dem neuen E-Mobil I-Pace, Volvo mit dem Polestar 1 oder VW mit der Studie der elektrisch angetriebenen Businesslimousine I.D. Vizzion.

Alles in allem aber war Genf 2018 wieder eine Leistungsschau der konventionellen Verbrenner und, wie es sich für den noblen Genfer See gehört, einer ordentlichen Portion Luxus. Dafür stehen Modelle wie der Mercedes-AMG GT Viertürer, das Range Rover SV Coupé oder der Lamborghini Urus.

Ehrlicherweise ist auch zu sagen: Die Businessklasse kam bei all dem Glamour nicht zu kurz. Audi brachte den neuen A6 mit in die Schweiz, Kia den Kombi des neuen Ceed und Peugeot die Neuauflage seines Mittelklässlers 508. Bodenständiger sind die neuen Citroën Berlingo und Peugeot Rifter oder der neue Mittelklasse-Kombi Volvo V60, der mit steilerem Heck deutlich praktischer sein soll als sein Vorgänger.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autosalon Genf:





Fotos & Videos zum Thema Autosalon Genf

img

Hyundai i30 Facelift (2021)

img

Das wären die Genf-Highlights 2020 gewesen

img

DS 9

img

VW Touareg R (2021)

img

Polestar Precept

img

Renault Twingo Z.E.


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ohne Tempolimit auf der Autobahn

Die meisten fahren freiwillig langsam

Der Streit ums Tempolimit auf deutschen Autobahnen schwelt seit Jahrzehnten. Eine neue Studie zeigt, dass sie meisten Autofahrer von einer Beschränkung kaum betroffen...


img
Ab Juli 2023

E-Ladesäulen müssen Kartenzahlung ermöglichen

Fürs Tanken an der Ladesäule braucht man bisher oft spezielle Kundenkarten. Künftig reicht die Debit- oder Kreditkarte. Aus Sicht der Autobranche ist das aber ein...


img
Facelift für Ford Fiesta

Pflaume in der Mitte, Kamera oben

Über Generationen hinweg trug der Kleinwagen Fiesta die Ford-Pflaume im Kühlergrill. Die achte Auflage machte da eine Ausnahme. Bis jetzt.


img
Renault Mégane E-Tech

Mehr Effizienz für mehr Reichweite

Elektro-Pionier Renault zündet mit dem Megane E-Tech seine nächste Stufe in der E-Mobilität. Anlässlich der Weltpremiere auf der Münchener IAA erläutert Renault-Entwicklungschef...


img
Reifenhersteller

Neuer Deutschland-Chef bei Pirelli

Seit September ist Wolfgang Meier neuer Vorsitzender der Geschäftsführung. Sein Vorgänger Michael Wendt bleibt dem Reifenkonzern erhalten.