suchen
Mercedes-Benz

Neuer Raumriese

1180px 664px

© AUTOFLOTTE

_ Nach der Limousine nun der Kombi: Anfang Juni feierte Generation sechs des T-Modells der E-Klasse Weltpremiere. Wie seine Vorgänger erweist es sich als wahrer Lademeister. Bis zu 1.820 Liter Gepäck werden T-Modell-Fahrer in ihrem neuen Business-Kombi verstauen können. Bei nicht umgeklappten Rücksitzen sorgt eine Cargo-Funktion für 30 Liter Stauraum-Plus - die serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 teilbare Rücksitzlehne lässt sich dann um zehn Grad steiler stellen. Auch eine dritte Sitzreihe für Kinder wird ab Jahresende zur Wahl stehen.

Über die bereits aus der Limousine bekannten Technologien wartet das neue T-Modell der E-Klasse aber mit noch mehr Kombi-Features auf. Mit einer Laderaumbreite von 1.100 Millimetern bietet es laut Daimler genügend Platz für eine Europalette. Ein elektrisch betriebenes Doppelrollo fungiert gleichermaßen als Laderaumabdeckung und Sicherheitsnetz, die Heckklappe öffnet und schließt serienmäßig elektrisch und optional auch per Kickbewegung mit dem Fuß. Ebenfalls gegen Aufpreis liefert Daimler ein Gepäckraummanagement-System mit Schienen, Befestigungselementen, Teleskopstange und Gepäckhalter. Mit bis zu 745 Kilogramm ist auch die Zuladung auf das Raumangebot ausgerichtet.

Zum Verkaufsstart am 15. Juli stehen mit den Vierzylindern E 200 (184 PS), E 250 (211 PS) und dem E 220d (194 PS) zunächst zwei Benziner und ein Diesel zur Wahl. Noch im vierten Quartal 2016 folgen der E 200d (150 PS) sowie der Sechszylinder-Diesel E 350d mit 258 PS. Ebenfalls bis Ende 2016 folgen der Sechszylinder-Benziner E 400 4Matic mit 333 PS sowie der Mercedes-AMG E 43 4Matic (401 PS).

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Neuheiten:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Neuheiten

img

Audi Q4 e-tron

img

Auto-Neuheiten 2021

img

Mercedes EQC 4x4 hoch 2

img

Opel Crossland (2021)

img

Dacia Sandero (2021)

img

Audi Q5 Sportback (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...