suchen
Athlon Germany

Fahrzeugbetriebskosten einfach vergleichen

1180px 664px
Philipp Berg: "Prozess deutlich vereinfacht"
©

Athlon bringt ein neues Online-Tool für die Berechnung der Total Cost of Ownership an den Start. Es ist ab sofort für Fuhrparkprofis aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Belgien und Großbritannien verfügbar.

Die Athlon Germany GmbH hat in Zusammenarbeit mit Athlon International und Daimler Mobility einen Simulator zur schnellen und einfachen Vergleichbarkeit von Fahrzeugbetriebskosten entwickelt. Die neue Online-Plattform stelle die sogenannte Total Cost of Ownership (TCO) markenübergreifend für rund 100 Modelle dar, teilte der Fuhrparkdienstleister mit.

"Für Fuhrparkmanager ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Auswahl eines Leasingfahrzeugs der Gesamtkostenvergleich. Diesen jedoch zu simulieren, war durch viele verschiedene Parameter sehr kompliziert und oftmals ungenau. Mit unserem neuen Tool vereinfachen wir diese Prozess deutlich", sagte Philipp Berg, Commercial Director Athlon Deutschland. Es sei ab sofort für alle Interessenten in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Belgien und Großbritannien kostenlos verfügbar.

Athlon lässt in die Berechnung die Faktoren Fahrzeugmodell, Vertragslaufzeit, erwartete Kilometerzahl, Wertverlust, Flottengröße, Wartungen und Versicherungskosten sowie Steuern, lokale und nationale Subventionen sowie weitere individuelle Sachbezüge einfließen. Auch die unterschiedlichen Stromkosten für das Laden an verschiedenen Standorten werden berücksichtigt. Nach der ersten Berechnung durch den Simulator können Kunden in einem persönlichen Gespräch mit dem Berater gezielt über individuelle Angebote und die optimale Aufstellung ihrer Flotte sprechen. (AF)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema TCO:




Autoflotte Flottenlösung

Athlon Germany GmbH

Am Seestern 24
40547 Düsseldorf

Tel: +49-(0)-211 5401-7000
Fax: +49-(0)-211 5401 7099

E-Mail: redaktion@athlon.com
Web: www.athlon.com/de/de-de/unternehmen



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Audi Q5

Leuchtendes Rück-Bild

Die Schokoladenseite des Audi Q5 ist künftig das Heck. Dabei tut sich beim nun anstehenden Lifting auch an anderer Stelle etwas.


img
Gurtprobleme

Volvo ruft über zwei Millionen Autos zurück

Volvo ruft derzeit weltweit über zwei Millionen Autos unterschiedlicher Baureihen zurück. Grund ist ein mögliches Problem mit dem Sicherheitsgurt des Fahrersitzes.


img
Insolvenzverfahren

Start-up e.Go rutscht in die Eigenverwaltung

Beim jungen Elektroautohersteller aus Aachen schließt das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung an das bisherige Schutzschirmverfahren an. Die Verhandlungen mit...


img
StVO-Novelle

Scheuer will neue Verkehrsregeln wieder kippen

Eigentlich zielte eine Reform der Verkehrsregeln vor allem auf mehr Schutz für Radler. Doch hinzugekommene schärfere Sanktionen für Raser sorgen jetzt weiter für...


img
VW Nutzfahrzeuge

Deutschland-Vertrieb unter neuer Leitung

Bei VWN wird Gerrit Starke Nachfolger von Alban Steinmann, der dessen Geschäftsführer-Posten bei der Volkswagen Gebrauchtfahrzeughandels und Service GmbH übernimmt.