suchen
Audi e-tron 50 quattro

Förderfähiger Einstieg

1180px 664px
Audi erweitert das Angebot bei seinem Elektro-SUV e-tron nach unten.
©

Wenn ein E-Auto netto mehr als 60.000 Euro kostet, gibt es keine Umweltprämie. Das schloss den Audi e-tron bislang aus. Jetzt haben die Ingolstädter nachgelegt und offerieren eine preislich passende Version – allerdings mit einem Nachteil.

Damit auch der Audi e-tron von der E-Autoprämie profitieren kann, haben die Ingolstädter das Modellangebot ihres elektrischen SUV nach unten erweitert. Der e-tron 50 quattro verfügt über zwei E-Motoren mit zusammen 230 kW / 320 PS und eine Batterie mit 71 kW/h. Der normale e-tron hat 265 kW / 360 PS und eine Batterie mit 95 kW/h Inhalt. Vornehmlich durch den Verzicht auf Batteriekapazität konnte der Preis gesenkt werden. Der Audi e-tron 50 soll unter 60.000 Euro netto kosten und erfüllt damit die Voraussetzungen für die sogenannte "Umweltprämie". Der Verkauf startet im vierten Quartal dieses Jahres, erste Auslieferungen erfolgen im Frühjahr 2020.

Audi gibt für den e-tron 50 eine Reichweite im WLTP-Zyklus von über 300 Kilometern an. Knapp 100 weniger als beim größeren Bruder. Die beiden E-Motoren sorgen für einen Allradantrieb. In der Regel wird allerdings die Hinterachse angetrieben, nur bei Bedarf schaltet sich der Motor für die Vorderachse zu.

An Hochleistungsladesäulen mit Gleichstrom kann der e-tron mit 120 kW Leistung laden. Dann dauert es eine halbe Stunde, um die Batterie fast komplett zu füllen. An einer Wechselstromwallbox mit elf kW dauert es dagegen sieben Stunden. Audi stattet den e-tron serienmäßig mit einem mobilen Ladesystem aus. Damit lässt sich die Batterie zu Hause an einer 400-Volt-Industriesteckdose mit bis zu elf kW Leistung füllen. Optional gibt es nach dem Verkaufsstart auch ein 22 kW-Ladegerät im Fahrzeug, um Strom an AC-Säulen aufzunehmen. Mit dem ebenfalls optionalen Ladesystem Connect lässt sich der Ladevorgang per App steuern. Damit kann man beispielsweise kostengünstigen Nachtstrom wählen oder eine eigene Photovoltaikanlage als Stromquelle aktivieren. (SP-X)

1180px 664px
©
360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Umweltprämie:




Autoflotte Flottenlösung

AUDI AG Verkauf an Großkunden

I/VD-16
85045 Ingolstadt

Tel: 0841/89-0


Web: www.audi.de



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neues Wartungskonzept bei VW

Inspektionsintervall verdoppelt

VW schickt seine europäischen Kunden künftig deutlich seltener in die Werkstatt. Doch nicht nur die Häufigkeit, sondern auch der Umfang der Inspektion ändert sich.


img
Kurz gemeldet

Neu im Showroom

Jeep Renegade: Vernetzt ins neue Modelljahr +++ Sprachsteuerung für Mercedes V-Klasse +++ Seat Tarraco: Basisbenziner auch mit Automatik +++ Dacia Sandero Stepway...


img
Fahrdienstvermittler

Limousinen-Service "Uber Premium" gestartet

Mit dem Start des Dienstes "Uber Premium" können Nutzer vorerst in Berlin für Fahrten Limousinen der gehobenen Mittel- und Oberklasse bestellen. Der höhere Fahrpreis...


img
EuroNCAP-Crashtest

Sternenregen zum Jahresende

Gleich ein Dutzend neue und überarbeitete Pkw mussten sich dem letzten Crahstest des Jahres stellen. Die meisten glänzten – einen Ausfall gab es aber auch.


img
Studie

Bessere Umweltbilanz von E-Auto-Batterien

Die CO2-reiche Produktion von E-Auto-Batterien ist ein Zankapfel in der Diskussion um ein besseres Klima. Der Fertigungsprozess werde jedoch zunehmend umweltfreundlicher,...