suchen
BMW 1er

Ab Juli mit Dreizylinder

1180px 664px
Mit dem 1er erhält eine weitere BMW-Baureihe den Dreizylinder. Das Aggregat soll für weniger Verbrauch sorgen
©

Mit dem 1er erhält eine weitere BMW-Baureihe den Dreizylinder. Das Aggregat soll für weniger Verbrauch sorgen.

Ab Juli 2015 kommt im BMW 1er ein Dreizylinder-Turbobenziner zum Einsatz. Der Ottomotor mit 1,5 Litern Hubraum gehört zur neuen BMW-Antriebsgeneration und sorgt beispielsweise auch im 2er Active Tourer und im Mini für Vortrieb, künftig wird er auch im 3er eingesetzt.

Das 100 kW / 136 PS starke Aggregat beschleunigt den BMW 118i als Drei- und Fünftürer in 8,5 Sekunden (Automatik: 8,7 Sekunden) von null auf 100 km/h. Der Kraftstoffverbrauch reduziert sich auf 5,4 bis 5,0 Liter je 100 Kilometer, beim Vorgänger-Aggregat, einem 1,6-Liter-Vierzylinder, waren es 5,7 bis 5,4 Liter.

Im Rahmen des Downsizing-Trends setzen verschiedene Hersteller auf Dreizylinder-Motoren, um den Verbrauch zu drücken. Im neuen Ford Mondeo beispielsweise kommt in der Basis ein 1,0-Liter-Dreizylinder zum Einsatz. (sp-x)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Motor:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema Motor

img

Porsche 718 Boxster/Cayman GTS 4.0 (2021)

img

Porsche 718 Cayman GT4 (2020)

img

Mazda3 (2019)

img

Facelift Mercedes C-Klasse Cabrio und Coupé

img

Mercedes-Benz RDE und WLTP

img

Neue Mercedes-Motoren


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Verdacht auf illegale Abschalteinrichtungen

Razzia bei Mitsubishi

Zunächst stand vor allem Volkswagen am Diesel-Pranger. Nun ermitteln Staatsanwälte auch gegen den Hersteller Mitsubishi aus Japan. Dessen Motoren sollen nur auf...


img
Fahrlässiger Kaffeetrinker

Ungeschicktes Verbrühen ist nur ein leichter Fehler

Wer als Mietwagenkunde grob fahrlässig handelt, bleibt bei einem Unfall auf den Kosten sitzen. Das gilt allerdings nicht bei einfachen Ungeschicklichkeiten.


img
Ladeinfrastruktur

Netz-Ausbau ist 30-Mal zu langsam

Rund 24.000 öffentliche Ladepunkte für E-Fahrzeuge gibt es aktuell in Deutschland. Bis zur geplanten Million ist es noch weit.


img
Ford-Vans starten als Hybrid

Elektrifizierung für S-Max und Galaxy

Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.


img
Personalwechsel

Neuer Deutschlandchef für Opel

Andreas Marx löst im Februar Ulrich Selzer ab, der eine strategische Aufgabe bei der Internationalisierung der Marke übernimmt. In der Folge kommt es zu einem großen...