suchen
BMW M140i und M240i

Die 340-PS-Ansage

3
1180px 664px
Ab Juli 2016 wird der BMW M135i in den stärkeren und effizienteren M140i umbenannt
©

Für die M-Performance-Modelle M135i und M235i hat BMW den Sechszylinder überarbeitet. Dank einer Leistungsspritze heißen die rassigen Kompakten ab Juli 2016 M140i respektive M240i.

BMW hat für die M-Performance-Modelle von 1er und den 2er den Motor überarbeitet. Dank eines umfangreichen Pakets kleinerer Optimierungsmaßnahmen wird der in M135i und M235i eingesetzte Sechszylinder geschmeidiger, stärker und sparsamer. Das Motoren-Upgrade spiegelt sich in der Modellbezeichnung wieder: Mit dem Einsatz des neuen Motors heißen die Modelle ab Juli 2016 M140i und M240i.

Zu den Verbesserungsmaßnahmen zählt nach Aussage von BMW unter anderem der Einsatz der jüngsten Generation der variablen Ventilsteuerung Valvetronic. Laut BMW haben sich Laufkultur, Wirkungsgrad und Leistung verbessert. Künftig sind 250 kW / 340 PS und 500 Newtonmeter Drehmoment angesagt.

Im Fall des M140i sorgt das Technik-Upgrade für eine Sprintzeitverkürzung um 0,3 auf 4,8 Sekunden für die Handschaltversion, die zudem mit einer neuen Zwischengasfunktion geschmeidigere Gangwechsel erlauben soll. Nur noch 4,6 Sekunden dauert der Sprit für die Version mit 8-Gang-Steptronic. Nochmals besser aus den Blöcken kommt die Allradversion M140i xDrive, die laut BMW den Standardsprint in 4,4 Sekunden absolviert.

Verbrauch geht zurück

Analog verbessern sich auch die Werte für die Coupé- und Cabriolet-Versionen M240i, die künftig 4,4 respektive 4,6 Sekunden brauchen. Trotz mehr Leistung und verbesserter Sprintwerte ging parallel der Verbrauch leicht runter. Im Fall des M140i mit Automatik sind es nur noch 7,1 Liter, während das M240i Cabriolet mit Handschalter 8,3 statt bisher 8,5 Liter konsumiert.

In der Kompaktklasse hat aber weiterhin der Mercedes A45 AMG das Sagen: Er schafft eine Sprintzeit von 4,2 Sekunden bei 6,9 Liter Verbrauch. Allerdings hat das Stuttgarter Kraftpaket einen Vierzylinder im Bug, während BMW unvermindert auf einen Reihen-Sechszylinder setzt. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema BMW M:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema BMW M

img

BMW M340i xDrive

img

BMW M8 Gran Coupé Concept

img

BMW M5 (2018)

img

BMW X3 M40

img

BMW M8 Erlkönig

img

Prototypenfahrt im BMW M5


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Premiere für Cruise Origin

GM zeigt People Mover

Ridesharing könnte das Verkehrsproblem in vielen Städten mindern. General Motors hat nun einen passenden Roboter-Shuttle vorgestellt.


img
Podcast Autotelefon

Der automobile Jahresrückblick 2019

Stefan Anker und Paul-Janosch Ersing unterhalten sich im Autotelefon-Podcast am Telefon über kleine und große Autos und alles, was dazu gehört. Die beiden Journalisten...


img
Dortmund

Kein Fahrverbot, dafür andere Auflagen

In Dortmund wird es vorerst kein Dieselfahrverbot geben. Darauf haben sich das Land NRW und die DUH verständigt. Dafür sollen eine Umweltspur und eine Tempo-30-Zone...


img
VMF-Branchenforum

Energiewende und Digitalisierung

Das VMF-Branchenforum im vergangenen Herbst zeigte Fuhrpark-Trends bis 2030 und neue Lösungen.


img
Mittelklasse

Bestellstart für neuen Skoda Octavia

Skoda kann sich Selbstbewusstsein leisten. Schnäppchen sind die Autos der Tschechen längst nicht mehr, wie ein Blick auf die Preise des neuen Octavia zeigt.