suchen
Cupra Formentor VZ5

Leistungsstärkste Ausbaustufe am Start

8
1180px 664px
Der Cupra Formentor VZ5 ist ab sofort bestellbar.
©

390 PS und diverse sportliche Attribute: Der Cupra Formentor VZ5 steht vor der Markteinführung. Interessenten sollten liquide sein, und auch nicht zu lange zögern.

Der Cupra Formentor VZ5 ist ab sofort bestellbar. Die leistungsstärkste Ausbaustufe des ersten eigenständig entwickelten Cupra-Modells Formentor ist auf weltweit 7.000 Einheiten begrenzt und kostet ab 51.807 Euro netto. Der Marktstart ist für Ende November geplant.

Den Vortrieb übernimmt der aus Audi-Modellen wie TTRS und RSQ3 bekannte 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbo-Benziner. Im spanischen SUV-Coupé kommt er auf eine Leistung von 287 kW / 390 PS und 480 Nm. Der Spurt von 0 auf 100 km/h gelingt in 4,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist auf Tempo 250 begrenzt. Zur Serienausstattung zählen unter anderem Allrad, eine vierflutige Abgasanlage, 20-Zöller und eine Akebono-Bremsanlage.

Die Basisversion des seit Ende 2020 angebotenen Cupra Formentor wartet mit einem 1,5-Liter-TSI mit 110 kW / 150 PS auf und ist ab 27.395 Euro netto erhältlich. (SP-X)

Bildergalerie

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sportwagen:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Sportwagen

img

Porsche Taycan GTS Sport Tourismo

img

Porsche Taycan GTS

img

Pininfarina Battista (2022)

img

Ferrari BR20

img

Mercedes-Benz SL (2022)

img

Ford Mustang Mach-E GT


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2022 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
In zwei Leistungsstufen

Ford E-Transit jetzt bestellbar

Ford bietet nun seinen beliebten Transporter auch als batterieelektrisches Modell an. Der kann weit fahren und ordentlich laden.


Neue Verbandsjuristin

BVF verstärkt sich mit Datenschutz-Expertin

Mandy Hrube wird den Bundesverband Fuhrparkmanagement ab sofort beraten. "Ein weiterer Servicebaustein für unsere Mitglieder“, sagte Geschäftsführer Axel Schäfer. 


img
ADAC

Diesel erstmals über 1,60 Euro

Die Kraftstoffpreise folgen mit ihrem Anstieg dem Ölpreis, der zuletzt weiter zugelegt hatte. Und der Trend könnte weitergehen.


img
Elektro-Ladepunkte in Europa

Industrie errechnet deutlich höheren Bedarf

Der Industrie gehen die aktuellen Pläne der EU nicht weit genug. Einig ist man sich bei der Zahl der erwarteten Fahrzeuge und deren Fahrleistung.


img
Kleiner Stromer wieder da

VW e-up! feiert Comeback im Februar

Der kleine Stromer soll höherwertiger geworden sein - das soll sich auch auf den Preis ausgewirkt haben.