suchen
Digitaler Vertrieb

ALD und Polestar werden Partner

12
1180px 664px
Polestar versteht sich als digitale Marke und vertreibt seine Fahrzeugmodelle ausschließlich online.
©

Seit Anfang April besteht eine neue Kooperation im digitalen Vertrieb: Die junge Performance-Marke Polestar setzt auch in Deutschland auf Full-Service-Leasing der ALD Automotive für Privat- und Gewerbekunden.

Polestar und ALD Automotive arbeiten auf dem deutschen Markt beim digitalen Vertrieb zusammen. Seit 8. April können Full-Service-Leasingverträge für die Elektrolimousine Polestar 2 unter dem neu gegründeten Dach von "Polestar Leasing" abgeschlossen werden, wie die Unternehmen am Mittwoch mitteilten. Die ALD-Leasingangebote seien voll in den Online-Bestellprozess der jungen Performance-Marke integriert.

Der Polestar 2 ist das erste Massenmarktmodell der elektrischen Volvo-Tochter und verfügt über einen 300 kW / 408 PS starken E-Antrieb, die Reichweite liegt bei rund 500 Kilometern. Zum Start ist der Viertürer mit optionalen Bausteinen wie Technik- und Reifen-Service sowie Versicherung im "Privatleasing" und "Privatleasing plus" ab 599 Euro brutto monatlich verfügbar. In den ersten drei Jahren kostenlos ist dabei der "Premium-Service" inklusive Abhol- und Bringdienst, Pannenhilfe sowie Fahrzeugzulassung.

Auch für Gewerbekunden sind zukünftig zwei Leasingoptionen mit umfangreichen Servicepaketen geplant. Das Restwertrisiko für die Kilometerleasingverträge übernimmt den Angaben zufolge in jedem Fall der Leasinggeber. Wer den Polestar 2 kaufen möchte, muss mindestens 57.900 Euro brutto / 48.655 Euro netto auf den Tisch legen. Später will der Hersteller eine technisch abgespeckte Basisvariante für rund 40.000 Euro nachschieben.

"Abschluss schnell und unkompliziert vom Sofa aus"

"Polestar ist mit innovativen Produkten und dem Wunsch nach einem digitalen Vertriebsweg auf uns zugekommen und wir freuen uns sehr, dass wir hier unsere volldigitale Customer Journey integrieren können", sagte Karsten Rösel, Geschäftsführer der ALD AutoLeasing D. "Durch die Einbindung in die Websysteme ist nicht nur die Fahrzeugbestellung, sondern auch der Abschluss des Leasingvertrags schnell und unkompliziert vom Sofa aus möglich."

Polestar Deutschland-Chef Alexander Lutz betonte, dass man mit der ALD einen erfahrenen und kompetenten Partner gefunden habe. "Pünktlich zum Verkaufsstart des vollelektrischen Polestar 2 setzen wir hiermit gemeinsam die Weichen für die erfolgreiche Markteinführung für private und gewerbliche Kunden." Polestar versteht sich selbst als digitale Marke und vertreibt seine Fahrzeugmodelle ausschließlich online. (red)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:




Autoflotte Flottenlösung

ALD AutoLeasing D GmbH

Nedderfeld 95
22529 Hamburg


E-Mail: info@aldautomotive.com
Web: www.aldautomotive.de


Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

Lucid Air (Serie/2021)

img

Citroën Ami (2021)

img

Markenausblick Toyota

img

VW ID.4

img

Skoda Enyaq iV (2021)

img

VW Golf 8 eHybrid (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Neuer Geschäftsführer bei Starcar Autovermietung

Nima Kalantari gehört mit sofortiger Wirkung der Unternehmensleitung an. Die Gründer Tobias Höpfner und Maik Grabow treten dagegen beruflich kürzer.


img
Fahrbericht Opel Zafira-e Life

Ein nützlicher Elektriker

Mit dem Zafira-e bringt Opel jetzt einen großen Van mit Platz für neun Menschen, die rein elektrisch transportiert werden können. Da macht es auch fast nichts, dass...


img
Neue Versicherungs-Typklassen

Für Millionen wird es teurer

Die Versicherungswirtschaft hat die neue Typklasseneinteilung für Pkw veröffentlicht. Mehr als sechs Millionen Autofahrer verschlechtern sich.


img
Bodenschweller auf der Straße

Kein plötzliches Ereignis

Wer über einen Bodenschweller fährt und dabei einen Schaden am Auto verursacht, kann diesen nicht mit der Vollkasko-Versicherung abwickeln.


img
Dataforce-Studie

So tickt der User Chooser heute

Vier Jahre nach der letzten Befragung hat Dataforce wieder einen 360-Grad-Blick auf den Dienstwagenfahrer veröffentlicht. Erste Ergebnisse zu Kaufprozess und Entscheidungskriterien.