suchen
Hohe Komplexität

Lieferverzögerung beim Porsche Taycan

6
1180px 664px
Eine "hohe Komplexität" sorgt für Liefer-Verzögerungen beim Porsche Taycan.
©

Käufer des Porsche-Elektrosportwagens Taycan müssen sich noch etwas gedulden. Aufgrund der "hohen Komplexität" soll sich der Liefertermin um bis zu zehn Wochen verzögern.

Die ersten Käufer des Porsche-Elektrosportwagens Taycan werden einige Wochen länger auf ihre neuen Autos warten müssen als ursprünglich gedacht. Aufgrund der "hohen Komplexität" gehe man von einer Verschiebung der Liefertermine um acht bis zehn Wochen aus, bestätigte Porsche am Mittwoch. Zuvor hatte das Online-Magazin "Tek.no" von einer entsprechenden Information des Herstellers an Kunden in Norwegen berichtet.

"Der Wagen ist ein von Grund auf neu entwickeltes Produkt, das in einer komplett neuen Fabrik produziert wird", teilte Porsche weiter mit. Man bedauere die Verzögerung sehr und setze alles daran, sie so gering wie möglich zu halten.

Porsche hatte den Taycan Anfang September präsentiert und den Marktstart in den USA noch in diesem Jahr angekündigt. Dabei bleibe es auch, betonte ein Sprecher auf Nachfrage. In Europa und Asien soll der Taycan 2020 ausgeliefert werden. (dpa)

Bildergalerie

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:





Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

Neues Auto-Projekt Togg

img

Mercedes e-Sprinter (2020)

img

Lexus UX 300e

img

Polestar 1 (2020)

img

Seat Mii Electric (2020)

img

Tesla Cybertruck


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Premiere für Cruise Origin

GM zeigt People Mover

Ridesharing könnte das Verkehrsproblem in vielen Städten mindern. General Motors hat nun einen passenden Roboter-Shuttle vorgestellt.


img
Podcast Autotelefon

Der automobile Jahresrückblick 2019

Stefan Anker und Paul-Janosch Ersing unterhalten sich im Autotelefon-Podcast am Telefon über kleine und große Autos und alles, was dazu gehört. Die beiden Journalisten...


img
Dortmund

Kein Fahrverbot, dafür andere Auflagen

In Dortmund wird es vorerst kein Dieselfahrverbot geben. Darauf haben sich das Land NRW und die DUH verständigt. Dafür sollen eine Umweltspur und eine Tempo-30-Zone...


img
VMF-Branchenforum

Energiewende und Digitalisierung

Das VMF-Branchenforum im vergangenen Herbst zeigte Fuhrpark-Trends bis 2030 und neue Lösungen.


img
Mittelklasse

Bestellstart für neuen Skoda Octavia

Skoda kann sich Selbstbewusstsein leisten. Schnäppchen sind die Autos der Tschechen längst nicht mehr, wie ein Blick auf die Preise des neuen Octavia zeigt.