suchen
Mazda MX-5 RF

Der Roadster als Targa

7
1180px 664px
Mazda legt den MX-5 als Targa auf
©

Überraschung: Mazda macht den MX-5 zum Targa. Erstmals gibt es damit eine wirklich eigenständige zweite Karosserievariante des offenen Fahrspaß-Mobils. Kaufinteressenten müssen sich allerdings noch gedulden.

Den Mazda MX-5 gibt es auch in der neuen Generation wieder mit Hardtop. Allerdings anders als gewohnt: Anstatt das faltbare Stoff- einfach durch ein klappbares Kunststoffverdeck zu ersetzen, schneidern die Japaner ihrem offenen Zweisitzer ein ganz neues Dachmodul. Premiere feiert der MX-5 RF nun auf der New York Auto Show (25. März bis 3. April), zu den deutschen Händlern kommt er allerdings wohl erst im kommenden Jahr.

"RF" steht für "Retractable Fastback", was sehr frei übersetzt so viel heißt wie Fließheck-Roadster. Treffender wäre der Ausdruck "Targa" – allerdings hat sich Porsche den Begriff schützen lassen, wodurch Mazda ihn nicht nutzen kann. Das Dachprinzip ist allerdings ähnlich wie beim aktuellen 911 Targa: Der Mittelteil des Daches, beim MX-5 in Wagenfarbe lackiert, lässt sich elektrisch versenken, während die B-Säulen stehen bleiben und für eine ungewöhnliche Silhouette sorgen.

In Deutschland wird es den Targa lediglich in Kombination mit der stärkeren der beiden Benzinmotoren des Roadsters geben. Das 2,0-Liter-Triebwerk kommt auf 118 kW / 160 PS und ist serienmäßig an eine manuelle Sechsgangschaltung gekoppelt. Anders als beim Roadster gibt es alternativ auch eine Sechsgangautomatik. Preise für die neue Variante stehen noch nicht fest. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sportwagen:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

Mazda Motors (Deutschland) GmbH

Hitdorfer Straße 73
51371 Leverkusen

Tel: +49 (0) 2173 / 943-300
Fax: +49 (0) 2173 / 943-496

E-Mail: fleet@mazda.de
Web: www.mazda.de/business


Fotos & Videos zum Thema Sportwagen

img

Porsche 718 Boxster/Cayman GTS 4.0 (2021)

img

Toyota GR Yaris (2021)

img

Alpine A110 S

img

Toyota GR Yaris (Prototyp)

img

Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid

img

Audi RS Q8 V8 Biturbo


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrlässiger Kaffeetrinker

Ungeschicktes Verbrühen ist nur ein leichter Fehler

Wer als Mietwagenkunde grob fahrlässig handelt, bleibt bei einem Unfall auf den Kosten sitzen. Das gilt allerdings nicht bei einfachen Ungeschicklichkeiten.


img
Ford-Vans starten als Hybrid

Elektrifizierung für S-Max und Galaxy

Die großen Ford-Vans sollen durch Elektrifizierung sparsamer werden. Einen Kabelanschluss wird es aber nicht geben.


img
Personalwechsel

Neuer Deutschlandchef für Opel

Andreas Marx löst im Februar Ulrich Selzer ab, der eine strategische Aufgabe bei der Internationalisierung der Marke übernimmt. In der Folge kommt es zu einem großen...


img
Ionity mit neuem Preismodell

Strom an Autobahnen wird teuer

Bislang hat Ionity an seinen Schnellladesäulen pauschal acht Euro pro Ladung verlangt. Künftig kann das Tanken von Strom dort ein Vielfaches kosten.


img
Experte

Kommunen werden Mobilitätsangebote in Europa dominieren

Ridesharing, Ridehailing, Carsharing, autonomes Fahren: Die Mobilitätswelt ist im Wandel. Doch wo passt welches Konzept am besten? Und wie gehen die Städte damit...