suchen
Mercedes-Benz

Neuer Basisdiesel für C- und E-Klasse

10
1180px 664px
Mercedes stattet die C-Klasse mit neuen Motoren aus.
©

Wer einen Mercedes kauft, möchte auch einen Mercedes-Motor. Das dürfte zumindest einer der Gründe sein, warum die Stuttgarter nun die Renault-Diesel in der C-Klasse aussortieren.

Mercedes-Benz schrumpft seinen Zweiliter-Diesel und bietet ihn als neuen Basis-Selbstzünder in der C-Klasse an. Die auf 1,6 Liter verkleinerte Version des intern OM 654 genannten Motors soll in der Mittelklassebaureihe nach Informationen der Zeitschrift "Auto Motor und Sport" den bislang großteils von Kooperationspartner Renault zugelieferten Motor mit identischem Hubraum ersetzen.

Der französische Vierzylinder kommt in Ausführungen mit 85 kW/116 PS und 100 kW/136 PS bislang in den Varianten C 180d und C 200d zum Einsatz, was vor allem konservative Mercedes-Fahrer nicht unbedingt begrüßen. Nicht zuletzt, weil er in deutlich preiswerteren Nicht-Premium-Modellen wie Nissan Qashqai oder Renault Mégane ebenfalls seinen Dienst verrichtet.

Darüber hinaus soll der kleine Daimler-Diesel künftig auch in der E-Klasse eingesetzt werden und dort den in der Herstellung kostspieligeren 2,0-Liter-Basis-Selbstzünder ersetzen. Auf den Markt kommt der 1,6-Liter-Motor in beiden Mercedes-Baureihen dem Bericht zufolge noch im laufenden Jahr. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mittelklasse:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH

Siemensstraße 7
70469 Stuttgart

Tel: +49 711 17 39012

E-Mail: connect-business@daimler.com
Web: www.connect-business.net


Fotos & Videos zum Thema Mittelklasse

img

Toyota Mirai II

img

Subaru Levorg STI Sport (2021)

img

Opel Insignia Facelift (2020)

img

Kia K5/Optima (2021)

img

VW ID Space Vizzion

img

Prototyp Skoda Octavia IV


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Schlammschlacht" um Diesel-Vergleich

Welcher Kunde bekommt was?

Eigentlich sollte es um rasches Geld für die Kläger gehen. Aber nach dem Scheitern ihrer Dieselgespräche überziehen sich Verbraucherschützer und VW mit Vorwürfen....


img
Faktencheck Tempolimit

Freiheit versus Sicherheit

Die Gräben zwischen Gegnern und Befürwortern eines Tempolimits auf deutschen Autobahnen sind tief. Freiheit versus Sicherheit. Wissenschaftler fordern dringend eine...


img
Digitales Scheckheft

Papier war gestern

"Scheckheftgepflegt" ist ein wichtiges Argument im Gebrauchtwagengeschäft. Das "Heft" selbst stirbt allerdings langsam aus.


img
Neuer VW Golf GTD

Sauberer und schneller

VW lässt den GTD auch in der achten Golf-Generation gegen den GTI antreten. Diesmal soll er nicht nur mächtig Dampf machen, sondern auch sauber sein.


img
Fachforum

Internationale Flottenbranche trifft sich auf Genfer Autosalon

Premiere beim Genfer Autosalon: Am 4. März wird dort erstmals das International Fleet Meeting im Messekonzept integriert stattfinden. Das bereits 7. International...