suchen
Mitsubishi Eclipse Cross

Frühlings-Start ins E-Zeitalter

6
1180px 664px
Mitsubishi liftet den Eclipse Cross.
©

Bislang warb der Mitsubishi Eclipse Cross vor allem mit seinem extrovertierten Design um Kundschaft. Künftig hat er ein weiteres Argument.

Mitsubishi bietet den Eclipse Cross ab dem Frühjahr 2021 mit Plug-in-Hybridantrieb an. Parallel erhält der coupéhafte Crossover ein Design-Lifting an Front und Heck sowie einen aufgemöbelten Innenraum.  

Bei dem neuen elektrifizierten Antrieb dürfte sich der japanische Hersteller an der aus dem größeren SUVs Outlander bekannten Technik orientieren, die einen Benziner mit zwei E-Motoren und Allradantrieb kombiniert. Der Normverbrauchswerte von 1,8 Litern sowie die CO2-Emissionen von 41 Gramm pro Kilometer zumindest liegen bei beiden auf vergleichbarem Niveau. Zudem teilen sich die Modelle abseits vom Antrieb die gleiche technische Plattform.  

Einen Preis für den Teilzeit-Stromer nennt der Hersteller nicht. Aktuell startet die Liste bei rund 19.000 Euro netto für den Basisbenziner mit Frontantrieb, die Allradvariante liegt bei knapp 26.000 Euro netto. Ein Betrag, den auch der Plug-in-Hybrid nicht unterbieten wird. Allerdings dürfte das Modell unterhalb von 40.000 Euro netto (brutto: 47.600 Euro) bleiben und sich somit für den vollen Umweltbonus qualifizieren. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mitsubishi:




Autoflotte Flottenlösung

MITSUBISHI MOTORS in Deutschland, vertreten durch die MMD Automobile GmbH

Emil-Frey-Straße 2
61169 Friedberg

Tel: +49 (0) 6031 6896-0
Fax: +49 (0) 6031 6896-199

E-Mail: green-mobility@mitsubishi-motors.de
Web: www.mitsubishi-flotte.de


Fotos & Videos zum Thema Mitsubishi

img

Autoabschiede 2020

img

Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in-Hybrid

img

Mitsubishi Space Star (2020)

img

Mitsubishi Engelberg Tourer

img

Vorschau Autosalon Genf 2019

img

Mitsubishi ASX (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...