suchen
Neues Betreiberkonzept für Parkflächen

Mercedes umwirbt Lieferdienste

1180px 664px
Einfahrende Transporter können mittels eines neuartigen Fahrzeugscanners direkt auf mögliche Schäden untersucht werden.
©

Parkplätze mieten, Transporter warten lassen, Fahrzeuge ausleihen – das können Amazon-Logistikpartner ab sofort in Bochum. Dahinter steht eine neues Konzept von Mercedes Vans in Kooperartion mit der Lueg AG.

Mercedes-Benz und der Vertriebspartner Fahrzeug-Werke Lueg gehen neue Wege im Logistikbereich. Am Bochumer Standort des Online-Versandhändlers Amazon haben die Unternehmen ein innovatives Betreibermodell für die Parkflächen gestartet. Neben der Parkplatzvermietung sehe das Konzept verschiedene Service-, Wartungs- und Reparaturdienstleistungen vor. Damit wolle man die vor Ort tätigen Logistikfirmen und deren Fahrer unterstützen, teilte die Van-Sparte von Mercedes mit.

Das integrierte Serviceangebot für die 6.000 Quadratmeter große Parkfläche direkt neben dem Amazon-Verteilzentrum sei "Neuland im Bereich der Transporter-Logistik", sagte Stefan Sonntag, Leiter Verkauf Neufahrzeuge im Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland Transporter und Vans. Stefan Jansen, Bereichsleiter Vertrieb Nutzfahrzeuge und Mitglied der Lueg-Geschäftsleitung, ergänzte: "Dieses Konzept bringt uns noch näher an unsere Kunden und ermöglicht uns ganzheitliche, digitale Lösungen umzusetzen – das schafft Vorteile für beide Seiten."

Nach den Angaben erhalten die Lieferfahrzeuge in Bochum automatisierten Zugang per Chip am Nummernschild. In Kürze sollen einfahrende Transporter zudem mittels eines neuartigen Fahrzeugscanners direkt auf mögliche Schäden untersucht werden können. Darüber hinaus können die Lieferdienste ihre Flotten im nahegelegenen Nfz-Zentrum von Lueg warten und reparieren lassen. Den Fahrern werden für ihre Privatautos Parkplätze direkt auf dem Gelände angeboten. Perspektivisch sollen Aufenthalts- und Verpflegungsbereiche hinzukommen.

"Auf der letzten Meile zum Kunden setzt Amazon Logistics auf Innovationen. Mobilität und besonders E-Mobilität spielen eine wichtige Rolle dabei. Wir freuen uns, dass hier neue Konzepte entstehen", betonte Geschäftsführer Bernd Schwenger. Laut Sonntag will Lueg künftig eine Ladeinfrastruktur für E-Transporter auf dem Gelände errichten. Außerdem plant Mercedes ein Mietangebot, damit die Lieferdienste kurzzeitige Engpässe in der Flottenverfügbarkeit abfedern können.

KEP-Branche brummt seit Jahren

Mit ihrem neuen Angebot wollen Hersteller und Händler vom Boom in der KEP-Branche profitieren. Der Markt der Kurier-, Express- und Paketdienste ist in den vergangenen 15 Jahren um 75 Prozent gewachsen. Treiber sind nicht nur der zunehmende Onlinehandel, sondern auch die "Same Day Delivery", also die Lieferung von Waren am Bestelltag. Bis zum Jahr 2025 erwarten Experten eine weitere Verdoppelung auf einen Umfang von fast sechs Milliarden zugestellter Pakete.

Das Betreiberkonzept ist Teil eines umfassenden Partnerprogramms im Logistikbereich, das Mercedes Vans derzeit gemeinsam mit dem Vertriebsnetz entwickelt. Die Marke will sich damit als attraktive Service-Schnittstelle zwischen Versandhändlern und den von diesen beauftragten Transportunternehmen etablieren. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Logistik:




Autoflotte Flottenlösung

Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH

Siemensstraße 7
70469 Stuttgart

Tel: +49 711 17 39012

E-Mail: connect-business@daimler.com
Web: www.connect-business.net


Fotos & Videos zum Thema Logistik

img

Citroën e-Jumpy


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Weltpremiere des neuen Mokka

"Wir haben Opel quasi neu erfunden"

Der neue Mokka ist für Opel vielleicht das wichtigste Modell der nächsten Jahre, setzen die Kunden in allen Klassen doch immer stärker auf leicht erhöhte Versionen....


img
Servicenetz

Euromaster weiter auf Wachstumskurs

Die Michelin-Tochter begrüßt drei neue Franchise-Betriebe in ihrem Servicenetzwerk. Hinzu kommt die Vertragsverlängerung eines langjährigen Partners.


img
Allianz-Forum

Wachsende Gefahr großer Auto-Hacks

Durch die zunehmende Digitalisierung könnten Fahrzeuge immer öfters ins Visier von Hackern geraten, prognostizieren Experten beim alljährlichen Autoforum des Versicherers...


img
ADAC-Winterreifentest 2020

Überwiegend empfehlenswert

Welche Winterreifen sollen es sein? Der ADAC hat 28 Kältespezialisten für die neue Saison unter die Lupe genommen. Nur zwei Testkandidaten fallen durch.


img
Suzuki Jimny als Nutzfahrzeug

Raum statt Rückbank

Der Suzuki Jimny ist handlich und kletterfähig. Künftig gibt es ihn nicht mehr nur als Pkw.