suchen
Nissan X-Trail

Nur noch als Benziner und mit Frontantrieb

9
1180px 664px
Zum Modelljahr 2021 bietet Nissan den X-Trail nur noch mit dem 1,3-Liter-Benziner an.
©

Nissan räumt auf und sortiert neu: Der X-Trail ist jetzt nur noch mit einem Benziner erhältlich. Allrad fällt weg. Dafür gibt es eine neue Ausstattungslinie.

Zum Modelljahr 2021 bietet Nissan den X-Trail nur noch mit dem 1,3-Liter-Benziner an. Der Motor, der die Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM erfüllt, kommt nun auf 116 kW / 158 PS. Der bislang zusätzlich angebotene 1,7-Liter Diesel mit 110 kW / 150 PS fällt aus dem Programm. Damit gibt es für das 4,69 Meter lange SUV auch keinen Allradantrieb mehr, denn den Benziner gibt es ausschließlich mit Frontantrieb und Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe.

Bildergalerie

Außerdem hat Nissan die Ausstattungslinien für den auf Wunsch auch als Siebensitzer erhältlichen X-Trail neu aufgestellt. Neu im Programm ist das Niveau N-Design (ab 35.200 Euro, inkl. 16 Prozent MwSt.), das unter anderem optische Akzente durch schwarze 18-Zöller und Außenspiegelkappen sowie durch einen dunklen Kühlergrill setzt. Basis bleibt Visia (ab 27.800 Euro), darüber folgt N-Connecta (ab 34.500 Euro) und die Top-Ausstattung Tekna ab 39.300 Euro. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Facelift:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

NISSAN Center Europe GmbH

Renault Nissan Straße 6-10
50321 Brühl

Tel: 02232/57-2200
Fax: 02232/57-2892

E-Mail: flottencenter.deutschland@nissan.de
Web: www.nissan-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Facelift

img

Opel Crossland 1.2 GS-Line (2021)

img

Audi SQ2 Facelift (2021)

img

Jaguar E-Pace (2021)

img

Opel Crossland (2021)

img

Peugeot 5008 (2021)

img

Mini Cooper SE Countryman ALL4


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Markenausblick VW

Unter Strom

Volkswagen setzt auf E-Mobilität. Und das mit einer fast schon erschreckenden Konsequenz. Unsere Vorschau auf die nächsten Jahre zeigt: Die Volumenmarke bringt jede...


img
Personalie

Führungswechsel bei Vergölst

Frauke Wieckberg übernimmt von 2021 an die Leitung des Reifen- und Autoservicespezialisten. Vorgänger Lars Fahrenbach verlässt den Continental-Konzern.


img
China-Transporter

Maxus-Importeur will durchstarten

Bislang war die SAIC-Marke Maxus mit dem EV80 hierzulande vertreten. Der chinesische E-Transporter lief unter anderem beim Langzeitmiet-Anbieter Maske Fleet. Nun...


img
ASA-Verband

Digitalisierung und Corona im Fokus

Der Fachbereich "B2B Smart Services" des Bundesverbands der Hersteller und Importeure von Automobil-Service Ausrüstungen hat sich zu seiner Jahreskonferenz getroffen.


img
Podcast Autotelefon

Mit Mesut Özil ans Cap Formentor?

Stefan Anker und Paul-Janosch Ersing unterhalten sich im Autotelefon-Podcast am Telefon über kleine und große Autos und alles, was dazu gehört. Die beiden Journalisten...