suchen
Peugeot 3008 und 5008

Start mit neuem Gesicht

5
1180px 664px
Peugeot hat seine SUV 3008 und 5008 geliftet.
©

Peugeot hat seine kompakten Crossover stark überarbeitet. Der Startpreis liegt noch knapp unter 25.000 Euro netto.  

Zu Netto-Preisen ab 24.831 Euro ist ab sofort der geliftete Peugeot 3008 bestellbar. Das eine halbe Klasse größere Schwestermodell 5008 gibt es ab 26.806 Euro netto.

Basisantrieb ist jeweils ein 96 kW / 131 PS starker 1,2-Liter-Turbobenziner. Alternativ sind ein weiterer Benziner mit 133 kW / 181 PS, ein 96 kW / 131 PS starker Diesel sowie zwei Plug-in-Hybridvarianten zu haben. Die Allradausführung kommt auf 220 kW / 300 PS, die mit Frontantrieb auf 165 kW / 225 PS.  

Bildergalerie

Äußerlich zu erkennen sind die überarbeiteten Crossover unter anderem an den Scheinwerfern, die nun in die säbelzahnartigen Tagfahrlichter übergehen, die man von neueren Modellen wie der Limousine 508 kennt. Darüber hinaus zieht sich der Kühlergrill nun über fast die gesamte Fahrzeugbreite und endet erst unterhalb der Scheinwerfer. Am Heck gibt es neue LED-Leuchten mit 3D-Optik. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kompakt-SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kompakt-SUV

img

Nissan Qashqai (2022)

img

Jeep Jubiläumsmodelle 80 Jahre

img

Mercedes EQA (2022)

img

Mercedes EQA (Prototyp)

img

Hyundai Ioniq 5

img

Nissan Qashqai 3 (Preview)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Restrukturierung

Europcar ist "back in the game"

Der französische Mietwagenriese hat sich finanziell neu aufgestellt und das Schutzschirmverfahren verlassen. Das Unternehmen will sich zu einem "führenden Anbieter...


img
Car Professional Management

Zurück in die Zukunft

Nach der ersten Pandemie-Phase sind die Flotten zurück im Tagesgeschäft, verrät uns Mattes Decker. Doch dieses bedeutet vor allem, jetzt schon für ein fallweise...


img
Verdoppelung bis 2030

VW legt bei E-Flotten-Zielen nach

Ein festes Datum für ein Verbrenner-Aus gibt es weiterhin nicht. Beim Ausbau der Elektromobilität erhöht Volkswagen nun jedoch noch einmal seine Ziele bis zum Jahr...


img
Unfall nach Spurwechsel

Hintermann haftet nicht immer

Wer beim Spurwechsel zu knapp vor seinem Hintermann einschert, trägt unter Umständen die alleinige Schuld an einem Unfall. Auch, wenn bis zum Crash ein wenig Zeit...


img
Porsche Taycan Cross Turismo

Elektro-Kombi fürs Grobe

Porsches zweite E-Auto ist kein SUV, sondern ein Kombi im Offroad-Kleid. Passende Fahrräder für die Touren abseits der Straße gibt es auch Wunsch gleich dazu.