suchen
Porsche 911 Carrera 4

Allrad für die Basis

1180px 664px
Porsche bietet den Einstiegs-Elfer ab Oktober auch mit Allradantrieb an.
©

Bislang gab es beim Porsche 911 nur die starken S-Modelle mit Allradantrieb. Nun reichen die Stuttgarter die Traktionstechnik auch für das Grundmodell nach – zum saftigen Aufpreis.

Porsche bietet den Einstiegs-Elfer ab Oktober auch mit Allradantrieb an. Wie die Varianten mit Hinterradantrieb verfügen die neuen 911 Carrera 4 Coupé und 911 Carrera 4 Cabrio über einen 3,0-Liter-Sechszylinder-Boxerbenziner mit 283 kW / 385 PS Leistung, die Kraftübertragung auf beide Achsen übernimmt ein Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe.

Als Höchstgeschwindigkeit gibt der Hersteller 291 km/h an (Cabrio: 289 km/h), der Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 dauert 4,2 Sekunden (4,4 Sekunden). Die Netto-Preise für das Coupé starten bei 94.545 Euro, das Cabrio kostet ab 106.545 Euro – und liegen damit jeweils knapp 7.000 Euro über denen der Heckantriebs-Varianten.

Zur Ausstattung der Allrad-Carreras zählen unter anderem das aktive Dämpfersystem PASM und Mischbereifung mit 19-Zoll-Rädern vorne und 20-Zoll-Modellen an der Hinterachse. Eine elektronische Differenzialsperre ist ebenso wie eine Keramikbremse gegen Aufpreis zu haben. Optisch unterscheiden sich die Allradvarianten nur noch wenig von den Standardmodellen, wichtigstes Erkennungsmerkmal sind Chromeinlagen im Heckgitter. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sportwagen:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Sportwagen

img

50 Jahre Melkus RS1000

img

BMW M8 Competition Gran Coupé (2020)

img

Chevrolet Corvette Convertible (2020)

img

BMW X6 M (2020)

img

BMW X5 M (2020)

img

Audi RS Q3 (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Recht

Tempokontrolle ist hoheitliche Aufgabe

Outsourcing ist auch bei Kommunen beliebt. Bei der Geschwindigkeitsüberwachung im Straßenverkehr ist das allerdings nicht zulässig.


img
Finanzierung

Förderdatenbank für Elektromobilität

Diesen Link sollten Sie sich merken. The Mobility House packt die gängigen nationalen und lokalen Förderprogramme in eine Datenbank.


img
Portrait Weber Automotive

Mein täglicher Weg zur Arbeit

Beim Automobilzulieferer Weber können alle Angestellten Fahrräder und Pedelecs über das Unternehmen leasen. Viele nehmen das Angebot wahr, obwohl die Nutzer mit...


img
Modellausblick Audi e-tron

Stromaufwärts

Audi will bis Anfang 2021 fünf Elektroautos auf der Straße haben. Bis 2025 sollen weitere 15 hinzukommen. Die Premium-Tochter von Volkswagen kann sich aus vier Konzernplattformen...


img
Österreichisches Parlament

Maut auf fünf Autobahnabschnitten aufgehoben

Pendler und Vielfahrer können sich über eine Mautbefreiung auf fünf grenznahen Autobahnabschnitten in Österreich freuen. Das hat das österreichische Parlament am...