suchen
PS-Team

Niederlassung Polen auf Wachstumskurs

1180px 664px
PS-Team in Polen: Zu den Kunden der ersten Stunde zählt eine internationale Autovermietung, für die der Prozessdienstleister in Warschau Fahrzeuge zulässt.
©

Im Sommer eröffnete der Prozessdienstleister PS-Team eine Niederlassung in Polen. Die Nachfrage nach den Dienstleistungen und Services wächst rasch.

Mit der Eröffnung einer Geschäftsstelle in Warschau, geführt von einem internationalen Team, ist der Prozessdienstleister und Softwareanbieter PS-Team nach eigenen Angaben dem vielfach geäußerten Wunsch seiner Kunden aus der Finanzindustrie und dem Flottenbereich gefolgt. Eine bekannte Herstellerbank, die das Handling der Kfz-Dokumente an das Unternehmen ausgelagert hat, habe angeregt, diesen Service auch in Polen zu erbringen, erklärt Frank Schottenheim, Director Financial Institutions bei PS-Team. "Das war für uns die Initialzündung, den Bedarf unserer hiesigen Kunden nach Unterstützung bei ihren Tätigkeiten in Polen zu prüfen. Wir kamen zu dem Schluss, dass eine Niederlassung in Warschau unsere Marktabdeckung ideal ergänzt."

Nicht nur die Nachfrage nach Services im Dokumenten- und dem damit verbundenen Ersatzschlüsselmanagement steige. Die führenden Banken und Leasinggesellschaften des Landes setzten auch bereits das Asset-Register PS DataCollect ein, um Betrugsformen wie Mehrfach- und Luftfinanzierung aufzudecken. "Dank des investitionsfreundlichen Klimas ist das Leasingvolumen in Polen sehr hoch. Damit steigt allerdings das Risiko und der Präventionsbedarf", so Schottenheim. Er plant, das Angebotsspektrum vor Ort rasch auszubauen.

Zu den Kunden der ersten Stunde zählt auch eine internationale Autovermietung, für die PS-Team in Warschau Fahrzeuge zulässt. Heinz Moritz, Geschäftsführer des Prozessdienstleisters, sagt: "Wir begleiten Unternehmen aus international aufgestellten Branchen. In Warschau bieten wir ihnen Services in der Qualität, die sie von uns gewohnt sind, und treiben unseren europäischen Expansionskurs organisch voran." Dazu baue das Unternehmen nicht nur die Beziehungen zu Bestandskunden aus, sondern spreche auch gezielt polnische Marktteilnehmer an. (AH)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema PS-Team:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Top-Personalie

Markus Duesmann wird neuer Audi-Chef

Erst im Januar wurde Bram Schot offiziell zum Audi-Chef gekürt, jetzt sind seine Tage schon gezählt. Der Nachfolger kommt von der Konkurrenz in München und hat in...


img
Mobilitätsmesse "eMove 360°"

Flottenforum gibt Impulse

Dienstwagen, elektrifzierte Fahrzeuge, Ladeinfrastruktur – auf der Mobiltätsmesse "eMove 360°" wurden auch fuhrparkrelevante Themen diskutiert.


img
Liberalisierung des Ersatzeilmarkts

Bestandsschutz "absolut kontraproduktiv"

Interessensgruppen beziehen Position: Der Fuhrparkverband fordert zusammen mit ADAC, GDV, GVA und vzbv Nachbesserungen bei der Reparaturklausel.


img
Zehn Jahre The Mobility House

"Wir sind auf dem richtigen Weg"

In den vergangenen zehn Jahren hat The Mobility House gezeigt, dass das Sinnen nach tatsächlich veränderbarer Mobilität und dem Umdenken im Umgang mit Energie zur...


img
Ford Mustang Mach-E

Tradition und Zukunft

Harte Kost für Traditionalisten: Künftig heißen nicht nur Fords Pony-Cars "Mustang", sondern auch das neue SUV der Marke. Und das hat auch keinen großen V8 mehr.