suchen
Renault-Transporter

Lifting beim Trafic, Wasserstoff für den Master

5
1180px 664px
Renault liftet die Personentransporter-Varianten des Trafic.
©

Frische Optik und neues Cockpit: Renault verpasst seinen Shuttle-Bussen ein Upgrade. Für den großen Bruder soll es einen neuartigen Antrieb geben.

Renault modernisiert das Angebot bei seinen großen Transportern. Die Bus-Varianten des Trafic erhalten ein Lifting, beim Master zieht ein Wasserstoff-Antrieb ins Portfolio ein.

Wie schon zuvor der Kastenwagen erhalten der Personentransporter Trafic Combi und die aufgewertete Pkw-Ausführung SpaceClass eine neue Front mit flacherer Motorhaube und steilerem Grill. Dazu kommen neue Karosseriefarben, Radkappen und Felgen. Innen finden sich ein neuer Instrumententräger mit Farbdisplay, neu geordnete Bedienelemente für Klimaanlage und Co. sowie zusätzliche Ablagen. Außerdem zieht die aktuelle Generation des Infotainmentsystems ein, das Programm an Assistenzsystemen wächst unter anderem um einen Tot-Winkel-Warner.

Bildergalerie

Beide Trafic-Varianten gibt es wahlweise mit 5,10 Metern oder 5,50 Metern Länge, maximal sechs Kubikmetern Kofferraumvolumen oder neun Sitzplätzen. Für die SpaceClass-Ausführung ist neben einem Lederpaket auch die Reisemobil-Variante "Escapade" zu haben, bei der sich die Rückbank zu einem Bett ausklappen lässt. Für den Antrieb stehen drei Dieselmotoren mit 81 kW / 110 PS, 110 kW / 150 PS und 125 kW / 170 PS zur Wahl.  

Eine Transporterklasse höher elektrifiziert Renault das Angebot: Der Master soll 2021 in einer "Hydrogen"-Variante vorgestellt werden. Details nennt Renault noch nicht, bis 2030 streben die Franzosen jedoch einen Wasserstoffanteil von 30 Prozent am europäischen Markt für leichte Nutzfahrzeuge an. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Transporter:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Transporter

img

Mercedes-Benz Citan II - Prototyp

img

Hyundai Staria

img

Opel Combo e-Cargo

img

Peugeot e-Traveller (2021)

img

Ford E-Transit (2022)

img

Renault Kangoo (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dekra

Deutsche kümmern sich gut um ihre Autoreifen

Dekra-Prüfingenieure haben untersucht, wie es um den Reifen-Zustand der Autoflotte hierzulande bestellt ist. Das Zeugnis fällt überaus positiv aus. Die Untersuchung...


img
Neuzulassungen im Detail

Flottenmarkt mit starker Performance

Vom Vorkrisenniveau ist der deutsche Automarkt noch ein ganzes Stück entfernt. Nur im Firmenwagen-Geschäft zeigen sich bereits vergleichbare Neuzulassungen wie in...


img
Porsche Macan

Doppeltes Flottchen

Neben einem Verbrenner-Macan bietet Porsche künftig parallel auch ein elektrisches Modell an. Das folgt mit mehr als einem Jahr Abstand.


img
Umfrage zu Erster Hilfe

Wenig Kenntnisse, wenig Zutrauen

Wollen ja, können nein: Erste Hilfe im Straßenverkehr ist für viele Deutsche ein Problem.  


img
Mit dem ID.3 zu den E-Pionieren - Teil 4/5

Urban Distribution vs. Luftfracht

Die vierte Etappe der ID.3-Deutschland-Tour startet mit einem Déjà-vu in Bochum und endete mit Ehrfurcht in Eisenach. Ladepause gab es auch wieder: interessante,...