suchen
Sekundenschlaf am Steuer

Grob fahrlässig nur bei Ignoranz

1180px 664px
Nicht jeder Mensch nimmt Übermüdung auf die gleiche Art und Weise wahr.
©

Nicht jeder Mensch nimmt Übermüdung auf die gleiche Art und Weise wahr. Das spielt auch im Verkehrsrecht eine Rolle.

Wer übermüdet Auto fährt und einen Unfall baut, handelt fahrlässig. Grob fahrlässig ist aber nur, wer sich bewusst über die Anzeichen der Übermüdung hinwegsetzt, wie das Oberlandesgericht Celle urteilt. Zugleich stellt das OLG hohe Anforderungen an einen Nachweis. Die grobe Fahrlässigkeit müsse positiv festgestellt werden, die Regeln des Anscheinsbeweises gelten nicht. In dem konkreten Fall ließ sich nicht feststellen, ob der Autofahrer Übermüdungsanzeichen ignoriert oder sich bewusst über diese hinweggesetzt hat. Er muss sich demnach nur wegen einfacher Fahrlässigkeit verantworten (Az.: 14 U 8/20). (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Verkehrsrecht:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Scheuer

"Digitaler Führerschein" soll kommen

Gefragt nach dem Führerschein bei einer Polizeikontrolle einfach nur das Smartphone zücken? Das könnte in Deutschland schon bald Realität werden. Was hierzulande...


img
Fünf Fragen zum Thema

Telematikbasierte Versicherung

Bis zu 30 Prozent Ersparnis. Das ist eines der ersten Versprechen, welches man liest, wenn man das Internet nach telematikbasierten Versicherungen durchforstet....


img
Fahrbericht Mercedes S-Klasse

Schwebend durch Schwaben

In anderen Zeiten hätte diese neue S-Klasse wohl einen Tanz ums goldene Auto-Kalb ausgelöst. Doch die Zeiten sind nicht mehr so. Ein fantastisches Auto und Ausweis...


img
Toyota Mirai

Fortschrittliche Größe

Die zweite Generation des Toyota Mirai sieht nicht nur schicker aus als die erste, sie ist auch günstiger und kommt weiter.


img
Podcast Autotelefon

Sparwunder oder Mogelpackung auf Rädern?

Stefan Anker und Paul-Janosch Ersing unterhalten sich im Autotelefon-Podcast am Telefon über kleine und große Autos und alles, was dazu gehört. Die beiden Journalisten...