suchen
Skoda

Kleiner Crossover heißt Kamiq

14
1180px 664px
Skoda-SUV: noch einer mit "K" und "Q".
©

Skoda gehen die SUV-Namen nicht aus. Auch für das neueste Modell gibt es eine Bezeichnung nach dem üblichen Strickmuster.

Skodas neues Mini-SUV heißt Kamiq. Das hat die VW-Tochter nun im Vorfeld der Modellpremiere auf dem Genfer Salon (7. bis 17. März) bekannt gegeben. Namenstechnisch passt sich der neue in die Crossover-Familie der Tschechen ein, die bislang aus den beiden größeren Modellen Karoq und Kodiaq besteht.

Optisch dürfte sich der Kamiq an der Studie Vision X orientieren, die 2018 in Genf gezeigt wurde. Keine Gemeinsamkeiten gibt es übrigens mit dem in China angebotenen Skoda Kamiq, einer abgespeckten Variante des Karoq. Die Preise für das Schwestermodell von VW T-Cross und Seat Arona dürften bei rund 15.000 Euro netto starten. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mini-SUV:




Autoflotte Flottenlösung

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Max-Planck-Straße 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 0800 25 85 855
(Kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dt. Mobilfunknetzen)
Fax: 0800 25 85 888

E-Mail: BusinessCenter@skoda-auto.de
Web: www.skoda-geschäftskunden.de


Fotos & Videos zum Thema Mini-SUV

img

Renault Captur (2020)

img

Peugeot 2008 (2020)

img

Skoda Kamiq

img

DS 3 Crossback (2019)

img

Mazda CX-3 (2019)

img

Hyundai Kona Electric


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Wirtschaftlich nicht rentabel"

Mazda steigt aus Carsharing-Projekt aus

Carsharing gilt als ein wichtiger Mobilitätstrend. Entsprechend hoffnungsvoll startete Mazda im vergangenen Jahr mit prominenten Partnern ein bundesweites Angebot....


img
Neuer WLTP-Test

Autobauer geben Entwarnung

Vor einem Jahr hat die Einführung des WLTP-Verbrauchstests die Autoindustrie in schwere Turbulenzen gestürzt. Am 1. September tritt schon die nächste Version in...


img
Audi RS6 Avant

Kombi auf die Spitze getrieben

Auf einen normalen A6 Avant folgt bei Audi seit drei Generationen stets auch eine Power-Version mit dem Kürzel RS. Erneut trieb Audi einen enormen Aufwand, um seinem...


img
Weltpremiere Mercedes EQV

Leiser shutteln

Mercedes positioniert sich mit dem EQV als Erster im Segment der elektrischen Großraumlimousinen. Los geht's allerdings erst im Frühjahr 2020. Angesprochen werden...


img
Start-up für Geschäftsreisen

Ex-Spitzensportler investiert in CityLoop

CityLoop will einen Ridesharing-Service für Geschäftsreisende auf der Straße bringen. Einen prominenten Unterstützer hat die junge Firma bereits.