suchen
Tesla

Weltweiter Rückruf des Model X

1180px 664px
Tesla holt weltweit 11.000 Model X in seine Werkstätten.
©

Bei einigen Tesla X können Sitze der zweiten Reihe bei einem Unfall unerwartet nach vorne rutschen. Der Autobauer ruft deshalb 11.000 SUV zurück in die Werkstätten.

Der Elektroauto-Hersteller Tesla ruft weltweit 11.000 SUV Model X zur Reparatur. Bei einigen Modellen könne die Gefahr bestehen, dass Sitze in der zweiten Reihe des Fahrzeugs bei einem Unfall unerwartet nach vorn rutschen, warnte das Unternehmen am Donnerstag. Es seien bislang keine Vorfälle bekannt. Man habe das Problem bei internen Tests entdeckt und sich als Vorsichtsmaßnahme für einen freiwilligen Rückruf entschieden.

Betroffen sind Modelle, die zwischen 28. Oktober 2016 und 16. August 2017 gebaut wurden. Es ist der zweite Rückruf beim Model X wegen Problemen mit den Sitzen. Im April 2016 waren 2.700 Fahrzeuge in die Werkstätten beordert worden, weil Sitze in der dritten Reihe nach vorne rutschen konnten. (dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:





Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

Opel Corsa‑e.(Kundensport)

img

Mercedes EQV

img

BMW 330e (2020)

img

Showcar Renault 4 e-Plein Air

img

MG ZS EV (2020)

img

Peugeot e-208 (2020) Fahrbericht


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Mercedes Citan

Zweite Chance für den Lieferwagen

Der Citan ist für Mercedes-Benz bislang alles andere als ein Erfolgsmodell. In Generation zwei soll sich das ändern.


img
Pkw-Kauf

Automatikgetriebe wird immer beliebter

Schwerfällig, durstig? Diese Vorbehalte gegen Automatikautos lassen Fachleute nur noch eingeschränkt gelten. Das scheinen auch Autokäufer zu bemerken.


img
Elektroautos

Merkel will bis 2022 die Millionengrenze knacken

Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet, dass bis spätestens 2022 eine Million Elektroautos hierzulande fahren werden. Sie setzt dabei auf die Offensive der heimischen...


img
Markenauftritt

Volkswagen erfindet sich neu

Mit dem Dieselskandal ging bei VW eine Ära zu Ende, seit einigen Jahren ist die Marke dabei, sich neu zu erfinden. Auf der diesjährigen IAA startet mit dem ID.3...


img
Personalie

Leaseplan Deutschland mit neuem Geschäftsführer

Stefan Koch verantwortet ab sofort die Bereiche Risikomanagement, Controlling, Strategie und Recht. Vorgänger Edwin de Jong verlässt den Leasingspezialisten.