suchen
Verkehrskonzept

Berliner Senat beschließt Entwurf für Mobilitätsgesetz

Berlin hat den Entwurf für ein Mobilitätsgesetz beschlossen. Damit soll unter anderem die Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs gesteigert werden.

Berlin will das Miteinander von Autos, Fahrrädern, Bussen und Bahnen sowie Fußgängern als erstes Bundesland gesetzlich regeln. Der rot-rot-grüne Senat beschloss am Dienstag den Entwurf für ein Mobilitätsgesetz. Ziel ist einerseits, mehr Menschen zum Umsatteln auf den öffentlichen Nahverkehr und das Fahrrad zu animieren. Andererseits soll der Verkehr in der Hauptstadt für alle sicherer werden, wie Verkehrs- und Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos/für die Grünen) mitteilte.

Laut Gesetz soll es künftig an allen Haupt- und Nebenstraßen ein lückenloses Netz von Fahrradwegen geben. An Hauptstraßen sollen Radwege so breit sein, dass Überholen möglich ist, und teils baulich vom Autoverkehr getrennt sein. Geplant sind zudem 100.000 neue Stellplätze für Fahrräder, die Hälfte davon an Haltestellen des ÖPNV.

Festgeschrieben ist auch die Entschärfung gefährlicher Kreuzungen. Pro Jahr sollen bis zu 30 unfallträchtige Verkehrsknotenpunkte so umgestaltet werden, dass die Gefahr sinkt. Für den ÖPNV wird ein Vorrangnetz definiert, an dem sich alle weiteren Verkehrsplanungen auszurichten haben. Busse oder Trams sollen möglichst Vorfahrt haben.

An dem Gesetzentwurf, der nun im Abgeordnetenhaus weiter diskutiert wird, hatten zahlreiche Verbände und Lobbygruppen mitgearbeitet. Fahrradinitiativen und der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) lobten am Dienstag die Abkehr von der autogerechten Stadt hin zu einem umwelt- und stadtverträglichen Verkehrskonzept. Noch ist das Gesetz nicht komplett. Es soll noch durch Regelungen speziell für Fußgänger, zu "Intelligenter Mobilität" (Carsharing, autonomes Fahren) sowie um ein Konzept zum Wirtschaftsverkehr ergänzt werden. (dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mobilität:





Fotos & Videos zum Thema Mobilität

img

Care by Volvo

img

Mercedes Vision Urbanetic

img

London Taxi

img

Mobilitätsdienst Moia im Test

img

International Fleet Meeting 2018

img

Autoflotte Business Mobility Day 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Digitale Ausgabe

Autoflotte 12/2018 jetzt als ePaper lesen!

Die Top-Themen der aktuellen Ausgabe: Rückblick: Autoflotte TopPeformer und FuhrparkMonitor +++ Deutsche Leasing Fleet: Führungsduo im Interview +++ Versicherungen:...


img
Fuhrparksoftware

Avrios holt Branchenprofi an Bord

Als neuer Vice President soll Marcus Hennecke den Geschäftsbereich "Customer Success" voranbrigen. Das Ziel: ein datengetriebenes, kundenindividuelles Fuhrparkmanagement.


img
Diskussion um Gemeinnützigkeit

Regierung will DUH unter die Lupe nehmen

Die Bundesregierung will sich die umstrittene und klagefreudige Deutsche Umwelthilfe näher anschauen. Das kündigte Kanzlerin Merkel am Mittwoch im Bundestag an.


img
Carsharing

UZE Mobility kauft 500 Streetscooter

Streetscooter hat einen weiteren Großauftrag für seine E-Transporter erhalten. UZE Mobility kauft von der Post-Tochter 500 Modelle vom Typ Work und Work L.


img
Abgas-Skandal

Fast 19.000 weitere Dieselkunden klagen gegen VW

"Dieselgate" macht es möglich: An Klagen gegen Volkswagen herrscht nach den Manipulationen an Millionen von Dieselmotoren kein Mangel. Jetzt kommen fast 19.000 Kläger...