suchen
Volkswagen

Aus für Erdgas-Autos

1180px 664px
VW Polo TGI
©

Der Autokonzern Volkswagen verabschiedet sich vom CNG-Antrieb. Die aktuellen Modelle bekommen keine Nachfolger mehr. Der Hauptfokus liegt auf der Elektromobilität.

Volkswagen wird künftig keine Modelle mit Erdgasantrieb mehr entwickeln. "Diese Autos bekommen keine Nachfolger mehr", sagte VW-Entwicklungschef Frank Welsch dem "Handelsblatt" (Montag). Grund dafür seien geringe Verkaufszahlen der Modelle. "Die Resonanz am Markt ist nicht gewachsen", so Welsch. Es sei auch nicht absehbar, dass sich die Verkaufszahlen erkennbar steigern ließen.

Stattdessen konzentriert sich VW dem Bericht zufolge auf die Elektromobilität – auch alternative Antriebe wie synthetische Kraftstoffe und Wasserstoff sind laut Welsch für die Serienmodelle außen vor. "Wenn wir die Mobilitätswende und die Umweltziele ernst nehmen, müssen wir uns auf den batterieelektrischen Antrieb konzentrieren." Alles andere verschwende regenerative Energie.

Im Sommer 2017 hatte der VW-Konzern eine Erdgas-Initiative für Deutschland ausgerufen. Ziel war es, die Zulassungszahlen in diesem Bereich signifikant zu steigern. Das Bekenntnis zum Alternativantrieb wurde unter anderem von neuen Modellen bei VW, Audi, Seat und Skoda flankiert, die seither jedoch kaum Verbreitung fanden.

Noch 2019 beteuerte VW trotz ausbleibender Erfolge beim Verkauf von CNG-Fahrzeugen, weiter an der Offensiv-Strategie festhalten zu wollen und den Ausbau des Erdgas-Tankstellennetzes in Deutschland voranzutreiben. Tatsächlich wurden im vergangenen Jahr allerdings keine 8.000 Erdgasautos in Deutschland neu zugelassen, während es allein bei batterieelektrischen Pkw über 63.000 Stück waren. Auch bei der Zahl der Erdgas-Zapfsäulen gab es keine signifikanten Änderungen. (dpa/SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Erdgas:




Autoflotte Flottenlösung

SEAT Deutschland GmbH

Max-Planck-Str. 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 06150 1855-500
Fax: 06150 1855-72 500

E-Mail: firmenkunden@seat.de
Web: www.seat.de/business

Autoflotte Flottenlösung

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Max-Planck-Straße 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 0800 25 85 855
(Kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dt. Mobilfunknetzen)
Fax: 0800 25 85 888

E-Mail: BusinessCenter@skoda-auto.de
Web: www.skoda-geschäftskunden.de

Autoflotte Flottenlösung

AUDI AG Verkauf an Großkunden

I/VE-D16
85045 Ingolstadt

Tel: 0841/89-0


Web: www.audi.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema Erdgas

img

Vergleich Skoda Scala TDI vs. CNG

img

VW Caddy (2021)

img

Fiat 500 und Panda Mild-Hybrid

img

Autoflotte - CNG-Tag

img

Seat-Autoflotte CNG Fuhrpark-Tag

img

Seat Erdgasfahrzeuge


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
German Renewables Award 2020

GP Joule unter den Preisträgern

"eFarm" gilt als bislang größtes grünes Wasserstoff-Mobilitätsprojekt in Deutschland. Jetzt wurden die Initiatoren für ihr Engagement ausgzeichnet.


img
Unfallstatistik

Mehr Verkehrstote im Juli

Der Corona-Lockdown hat die Zahl der Verkehrstoten schrumpfen lassen. Im Juli gab es allerdings wieder ein Plus.  


img
ID.4

VWs Crossover-Stromer

Kurz nach dem ID.3 surrt der ID.4 in die Flotten. Das Crossover-Mitglied der Stromerfamilie bietet vor allem Platz, Reichweite und wirkliche Neuerungen an virtuellen...


img
BMW M3/M4

Doppelte Nüstern

Der neue BMW M3 ist dem M4 wie aus dem Gesicht geschnitten. Beide Hochleistungsmodelle haben aber noch mehr gemein als die supergroße Niere.


img
Vorfahrt im Parkhaus

Rechts vor links? Oder nicht?

Auf Parkplätzen und in Parkhäusern kann die Rechts-vor-links-Regel gelten. Muss sie aber nicht. Autofahrer müssen genau hinschauen.