-- Anzeige --

Mercedes-Benz C 300 e: Mittelklasse-PHEV mit Maxi-Reichweite

Der mit Schnellladetechnik gerüstete Mercedes-Benz C 300 e ist ab sofort bestellbar.
© Foto: Daimler

Die elektrische Reichweite von Plug-in-Hybriden hat manchmal nur Feigenblatt-Charakter. Nicht so beim neuen C 300 e von Mercedes-Benz.


Datum:
01.11.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die im Frühjahr gestartete Neuauflage der Mercedes C-Klasse ist ab sofort auch in der Plug-in-Hybrid-Version C 300 e bestellbar. Der Teilzeitstromer mit über 100 Kilometer rein elektrischer Reichweite ist als Limousine zu Preisen ab 47.202 Euro netto und in der Kombiversion T-Modell ab 48.697 Euro netto zu haben. Damit qualifiziert sich die teilelektrische C-Klasse für einen Umweltbonus in Höhe von 4.727 Euro netto.

Das Antriebspaket der neuen Antriebsversion kombiniert einen Zweiliter-Benziner mit 150 kW / 204 PS mit einer 95 kW / 122 PS leistenden E-Maschine. Die per Neungang-Automatik verwaltete Systemleistung von 230 kW / 313 PS und 550 Newtonmeter Drehmoment erlaubt einen Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in 6,1 Sekunden.

Die Höchstgeschwindigkeit der Limousine gibt Mercedes mit 245 km/h an, rein elektrisch sind bis zu 140 km/h drin. Die großzügig dimensionierte Batterie mit einer Kapazität von 25,4 kWh lässt sich dank 55-kW-DC-Lader in rund 30 Minuten wieder vollständig aufladen. Laut WLTP-Messungen schafft die Limousine mit einer Ladung 99 bis 111 Kilometer, der Kombi kommt emissionsfrei 95 bis 107 Kilometer weit. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.