-- Anzeige --

Porsche Panamera: Mehr Power zur Lebensmitte

Der V8-Benziner im Turbo S wird künftig die 600-PS-Hürde nehmen.
© Foto: Porsche

Mit maximal 550 PS zählt der Porsche Panamera mittlerweile zu den schwächeren Hochleistungsmodellen in der sportlichen Oberklasse. Das muss sich ändern.


Datum:
21.08.2020
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Porsche schickt Ende des Jahres den Panamera in die zweite Hälfte seines Lebenszyklus. Während das Design der Oberklasselimousine nur dezent aufpoliert wird, gibt es bei den Antrieben größere Eingriffe, um die Lücke zur leistungsmäßig zuletzt einteilten Konkurrenz zu schließen. So dürfte der V8-Benziner im Turbo S künftig die 600-PS-Hürde nehmen. Und auch die anderen Motoren werden wohl kräftig nachlegen. Aktuell ist beim Panamera bei 405 kW/550 PS Schluss.


Porsche Panamera (2021) - Erprobungsfahrt

Bildergalerie

Bei den Plug-in-Hybriden kommen künftig größere Akkus zum Einsatz, die die elektrische Reichweite auf über 40 WLTP-Kilometer erhöhen. Damit qualifiziert sich die Limousine dann auch für den halbierten Satz bei der Dienstwagenbesteuerung. Genaue Daten und erste Bilder des kompletten Fahrzeugs zeigt Porsche zur Online-Premiere Ende August. Dann dürfte es auch Aussagen zu den Preisen geben, die gegenüber den aktuell mindestens 95.300 Euro steigen dürften. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.