-- Anzeige --

Volkswagen: Der neue Touareg feiert Weltpremiere

Der neue VW Touareg wiegt gut 200 Kilogramm weniger als sein Vorgänger.
© Foto: Volkswagen


Datum:
12.02.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Volkswagen hat am Mittwoch in München die zweite Generation des Touareg vorgestellt. Das komplett neu entwickelte SUV mit neuem VW-Gesicht kommt schlanker und sparsamer daher. Obwohl es im Vergleich zum Vorgänger um 4,3 Zentimeter auf 4,80 Meter Länge gewachsen ist, hat es in der Grundversion ganze 208 Kilogramm abgespeckt. Der Fahrzeugaufbau ist jetzt nur noch 1,71 Meter hoch (-2,0 Zentimeter), an der Breite von 1,93 Meter hat sich nichts geändert. Zum Verkaufsstart im April bieten die Wolfsburger den Offroader erstmals auch in einer Hybridversion an. Das Modell kombiniert einen 333 PS starken V6-TSI-Benziner mit Direkteinspritzung und ein Elektromodul mit 46 PS. Der Geländewagen kann laut VW bis 50 km/h rein elektrisch fahren. Gemeinsam bringt es die Triebwerkskombination demnach auf eine Leistung von 380 PS und ein maximales Drehmoment von 580 Nm. Den Durchschnittsverbrauch der Hybridversion beziffert der Hersteller auf 8,2 Liter pro 100 Kilometer, den CO2-Ausstoß auf 193 Gramm pro Kilometer. Neben dem Hybridantrieb bietet der Autobauer drei weitere Motorisierungen für den neuen Touareg an, die sich ebenfalls serienmäßig via Achtgang-Automatikgetriebe schalten lassen. Seitens der Dieselaggregate steht ein V6-TDI mit 240 PS bereit. Er kommt auf einen CO2-Ausstoß von 195 g/km und einen Durchschnittsverbrauch von 7,4 Liter – fast zwei Liter weniger als beim Vorgänger. Herstellerangaben zufolge fällt die CO2-Emission dadurch 49 g/km niedriger als beim bisherigen Touareg V6 TDI aus beziehungsweise beträgt 24 g/km weniger als beim Vorgänger mit BlueMotion Technology. Alternativ ist ein 3,6-Liter großer V6-FSI-Benziner mit Direkteinspritzung erhältlich, der 280 PS leistet. Neu in der Euro-5-konformen Motorenpalette ist ein 340 PS starkes 4,2-Liter-V8-Triebwerk. Der 10V-TDI und der W12 werden künftig nicht mehr angeboten. Zu niedrigen Verbrauchswerten sollen neben den verbesserten Triebwerken und dem aerodynamischen Feinschliff auch eine neue Start-Stopp-Automatik (Serie) und der modifizierte serienmäßige Allradantrieb beitragen. Dank des vier Zentimeter längeren Radstands hat VW mehr Platz im Innenraum des Touareg geschaffen. Zudem kann die Rücksitzbank um 16 Zentimeter verstellt werden, auch die Lehne lässt sich neigen. Auf Knopfdruck (Option) vergrößert sich das Kofferraumvolumen dadurch von 580 auf 1.642 Liter. Ab Werk verfügt die Grundversion über ESP, Klimaautomatik, Gespannstabilisierung, Bergan- und Bergabfahrassistent sowie 17-Zoll-Leichtmetallräder. Hinzu kommen Nebenscheinwerfer, Tagfahrlicht, adaptives Bremslicht, ein Multifunktionslenkrad mit Geschwindigkeitsregler und ein Radio-, CD- und Info-System, das sich über ein 6,5 Zoll großes Touchscreen steuern lässt. (ag)


VW Touareg II

VW Touareg II Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.