-- Anzeige --

After Sales: Kooperation zwischen G.A.S und Cognizant Mobility

"Durch die Zusammenarbeit mit Cognizant Mobility heben wir unser Werkstattnetz in der Qualifizierung und Zertifizierung auf das nächsthöhere Level", so Andreas Brodhage, CEO Global Automotive Service.
© Foto: G.A.S.

Vernetzte Partnerschaft für die Zukunft: Die Cognizant Mobility GmbH, die Global Automotive Service (G.A.S.) und die Gesellschaft für Schadenmanagement, Global Automotive Repair GmbH (G.A.R.), kooperieren im Bereich After Sales.


Datum:
22.10.2021
Autor:
ms
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Automobilindustrie durchläuft einen grundlegenden Wandel und setzt auf neue Mobilitätskonzepte, die sich stark auf alternative Antriebe, Software, Konnektivität und künstliche Intelligenz stützen. Cognizant Mobility ist ein Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen und gibt als Lösungsanbieter Kunden die notwendigen Impulse, das technische Know-How und die notwendigen Produkte für die Mobilität der Zukunft.

Neben den Bereichen E/E- & Softwareentwicklung, Systemintegration & Testing, Dataanalytics & Cybersecurity bietet die Cognizant Mobility mit dem Bereich Training & Learning Solutions Leistungen im Bereich Weiterbildung an. Die Cognizant Mobility qualifiziert Mitarbeiter und Führungskräfte bei der Optimierung der Autohausprozesse, dem kundenorientierten Verkauf und Service sowie der Diagnose und Wartung moderner Fahrzeugsysteme.

Als Trainingspartner der G.A.S. Academy werden die Partnerbetriebe auf die besonderen Anforderungen bei Wartung und Reparatur moderner Fahrzeuge insbesondere im Bereich der Elektromobilität geschult.

Multi-Channel-Konzept

Hierbei werden in einem modularen Multi-Channel-Konzept auf Basis der DGUV Information 209-093 alle Stufen der Hochvolt Zertifizierung von der Sensibilisierung bis zum Arbeiten unter Spannung angeboten.

Zudem kann durch die Kooperation von G.A.S und Cognizant Mobility neuen OEMs oder Importeuren, die sich im deutschen Markt etablieren möchten, ein ganzheitliches Konzept aus Beratung, Vertrieb und Service angeboten werden. Der Vertrieb der Fahrzeuge wird in erster Linie online organisiert. Der nachgelagerte Service kann vollständig inklusive kompletter Ersatzeilversorgung und Logistik über das Netzwerk der G.A.S. bedient werden. Zusätzlich wird ein umfassendes Weiterbildungskonzept angeboten um die Werkstätten auf die neuen Modelle und zukünftigen Herausforderungen zu schulen.

"Die Zusammenarbeit von G.A.S. und Cognizant Mobility erhöht durch das umfassende Qualifizierungskonzept signifikant die Sicherheit und Qualität in den G.A.S. Partnerwerkstätten. Mit der Kooperation bietet sich die Möglichkeit die Stärken beider Partner effizient zu nutzen und neuen Kundengruppen einen umfassenden Lösungsansatz für den möglichen Markteintritt inklusive eines kompletten Servicenetzwerkes zu bieten.", so Jörg Ohlsen CEO Cognizant Mobility.  

"Durch die Zusammenarbeit mit Cognizant Mobility heben wir unser Werkstattnetz in der Qualifizierung und Zertifizierung auf das nächsthöhere Level", so Andreas Brodhage, CEO Global Automotive Service. "Während andere Marktteilnehmer versuchen, über Plattformen und Dongle-Lösungen Kundengruppierungen zu akquirieren, ist die Flut dieser Plattform mittlerweile so groß, dass weder Werkstätten noch Kunden Unterschiede erkennen können. Es gibt sicherlich unterschiedliche Wege, Kunden in ein Netz zu steuern – wir sind davon überzeugt, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben." (ms)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.