-- Anzeige --

Autofarben: Bunt wird seltener

Silbergrau ist die Standardfarbe bei Neuwagen.
© Foto: Mercedes-Benz

Zwei von drei Neuwagen in Deutschland sind Dienstwagen. Das schlägt sich auch in der Farbwahl nieder.


Datum:
09.01.2023
Autor:
SP-X
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Gedeckte Farben bleiben bei Neuwagen dominant. Mehr als drei Viertel aller neu zugelassenen Pkw wurden in den ersten elf Monaten 2022 in den Tönen Grau/Silber, Schwarz oder Weiß ausgeliefert, wie der Branchenverband VDA errechnet hat. Im Vorjahr lag der Anteil der drei Farben bei 75,9 Prozent. Nummer eins unter den Lacken bleibt mit 30,8 Prozent Grau/Silber, das sich damit das achte Jahr in Folge den ersten Platz sichert. Auf Platz zwei liegt Schwarz 26,3 Prozent), Rang drei geht mit 20,2 Prozent an Weiß. Die starke Position dürfte nicht zuletzt daraus resultieren, dass Weiß bei vielen Modellen aufpreisfrei angeboten wird. Zudem ist sie bei gewerblich genutzten Fahrzeugen beliebt, da sie sich gut mit Firmen-Schriftzügen bekleben lässt.  

Bei den bunten Farben ist Blau mit 9,9 Prozent die Nummer eins, gefolgt von Rot mit 5,8 Prozent und Grün mit 2,2 Prozent. Mit einem Zuwachs von 25,7 Prozent an neu zugelassenen Pkw ist Grün zudem die Trendfarbe des Jahres.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.