-- Anzeige --

BMW: Der sportliche Bruder des neuen 5ers

Das Facelift des BMW M5 bringt den Münchner noch näher an die Straße und erhöht seine Kraftreserven.
© Foto: BMW


Datum:
24.05.2013
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wenn BMW die 5er-Modellfamilie im Juli generalüberholt an den Start schickt, bietet auch die M-Version einige Neuerungen. Neben Feinschliff beim Design gibt es künftig das optionale "Competition"-Paket und neue Ausstattungsmerkmale. Auch das "Connected Drive"-Angebot wird erweitert.

Das Competition-Paket soll die Handling-Eigenschaften der Sportlimousine steigern. Die BMW-Ingenieure haben dafür das Fahrwerk neu abgestimmt. Die Folge: Der M5 liegt zehn Millimeter tiefer auf der Straße. Mit dem Paket erhöht sich die Leistung des 4,4-Liter-V8 um 15 PS auf 575 PS. Zusätzlich umfasst es speziell gestaltete 20-Zoll-Leichtmetallräder und eine Sportabgasanlage mit Doppelendrohren. Auf Wunsch sind neu entwickelte Carbon-Keramik-Bremsen verfügbar.

Für Fans des Zahlenspiels: Die Beschleunigungswerte verbessern sich bei allen Modellen um 0,1 Sekunden für den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 sowie um 0,2 Sekunden für die Beschleunigung von Null auf 200 km/h.

LED-Scheinwerfer als Option

Optional liefert BMW den M5 ab Sommer auch mit adaptiven LED-Scheinwerfern aus. Sie sollen ein besonders hellweißes Licht ausstrahlen. Serienmäßig tragen neu gestaltete Rückleuchten mit schmal ausgeführten und daher kontrastreich glühenden LED-Lichtbänken zum auffälligen Nachtdesign bei.

Im Innenraum bietet die Limousine nun ein größerers Ablagefach unter der Armauflage, und das M-Lederlenkrad nimmt Anleihen bei den Doppelspeichenrädern. Gegen Aufpreis gibt es erstmals einen Touch-Controller mit berührungssensitiver Oberfläche, auf der sich beispielsweise Schriftzeichen eingeben lassen.

Helfer an Bord

Der neue "Driving Assistent" kombiniert künftig die Spurverlassenswarnung mit der Auffahrwarnung einschließlich Anbremsfunktion. Seine Kamera registriert Fahrzeuge und Fußgänger und warnt den Fahrer mit optischen und akustischen Signalen vor einer möglichen Kollision. In kritischen Situationen leitet das System eine Gefahrenbremsung mit mittlerer Verzögerung ein. Auch der blendfreie Fernlichtassistent ist jetzt für den M5 auf Wunsch lieferbar, und die Spurwechselwarnung kann bereits bei einer Geschwindigkeit von 20 km/h genutzt werden.

Neu ist außerdem die Option "Online-Entertainment", die den Zugriff auf eine rund zwölf Millionen Musiktitel umfassende Datenbank bietet. BMW Individual stellt für den M5 darüber hinaus neue Außenfarben sowie exklusive Lederfarben zur Wahl. (rp)


BMW M5 Facelift

BMW M5 Facelift Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.