-- Anzeige --

Gebrauchte E-Autos: Batteriezertifikate sollen Sicherheit schaffen

Die Batteriegesundheit wird während des Aufladens geprüft.
© Foto: TÜV Rheinland

Wie gut eine E-Auto-Batterie noch in Schuss ist, lässt sich von Laien kaum erkennen. Der TÜV Rheinland will mit einem Zertifikat nun Klarheit schaffen.


Datum:
08.03.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit Gesundheits-Zertifikaten für E-Auto-Akkus will die TÜV Rheinland-Tochter "Battery Quick Check" ab dem Herbst die Bewertung gebrauchter Elektromobile erleichtern. Der gemeinsam mit dem Münchner Unternehmen Twaice gegründete Dienstleister wendet sich sowohl an gewerbliche als auch an private Kunden.

Der Check selbst wird von einer Werkstatt ausgeführt, die während des Batterie-Ladevorgangs die OBD-Schnittstelle des Fahrzeugs ausliest. Die so gewonnenen Informationen werden dann über eine Cloud von einem Algorithmus ausgewertet, der auf eine Twaice-Datenbank zurückgreifen kann. Diese enthält Messdaten zahlreicher Referenzfahrzeuge und soll so eine Diagnose des Batterie-Zustands ermöglichen. Preise für den Service nennt das Unternehmen noch nicht.

Ziel der Battery Quick Check GmbH ist die Marktführerschaft in Deutschland. Das Unternehmen rechnet allein für das kommende Jahr mit einem Bedarf an rund 150.000 Bewertungen. Je mehr E-Autos auf dem Gebrauchtwagenmarkt ankommen, desto höher soll in den kommenden Jahren die Nachfrage werden. Zielgruppe des Angebots sind neben privaten Autoverkäufern unter anderem Autohäuser, Werkstattketten, Logistiker, Versicherungen, Leasinggesellschaften oder Fuhrparkmanager.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.