-- Anzeige --

Kooperation mit BYD: Sixt ordert zigtausende Fahrzeuge

Michael Shu (BYD, rechts) und Vinzenz Pflanz (Sixt) nach Unterzeichnung der Vereinbarung - als erstes E-Fahrzeug kommt der Atto 3 in die Flotte.
© Foto: Sixt

Sixt wird die erste Autovermietung in Europa sein, die Fahrzeuge des chinesichen Autobauers anbietet - noch in diesem Jahr geht es in Deutschland los.


Datum:
04.10.2022
Autor:
Autoflotte
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Sixt und BYD kooperieren langfristig: Der erste Schritt umfasst die Bestellung von Sixt für mehrere tausend vollelektrische Fahrzeuge bei BYD, von denen die ersten im vierten Quartal 2022 für Kunden in Europa verfügbar sein werden. Die Bestellung ist der erste Schritt auf einem gemeinsamen Weg, der den Kauf von rund 100.000 weiteren Elektrofahrzeugen in den folgenden sechs Jahren vorsieht.


BYD Atto 3

Bildergalerie

BYD bei Sixt zuerst in Deutschland

Darüber hinaus werden die beiden Unternehmen Möglichkeiten zur Kooperation in verschiedenen Regionen der Welt ausloten. Beginnend für Kunden in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Großbritannien wird Sixt die erste Autovermietung in Europa sein, die Fahrzeuge von BYD anbietet.

Mehr zum Thema

Das erste von BYD gelieferte Modell wird der vollelektrische BYD Atto 3 im europäischen Design: ein ausdrucksstarker Elektro-SUV im C-Segment. Die Bestellung passt zu dem kürzlich bekannt gegebenen Versprechen, den Anteil elektrifizierter Fahrzeuge in der Flotte deutlich zu erhöhen mit dem Ziel, die Begeisterung für E-Mobilität zu beschleunigen. Insbesondere das Angebot an Elektrofahrzeugen im Volumensegment wird von der Zusammenarbeit mit BYD profitieren.


BYD Han EV (2022)

Bildergalerie

Die Flotte in Europa wird nach Unternehmensangaben bis 2030 zu 70 bis 90 Prozent elektrifiziert sein, wobei eine breite Palette an Herstellern und Modellen abgedeckt wird. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil der Strategie, Wegbereiter für eine nachhaltige Zukunft im Mobilitätssektor zu sein.


BYD Tang DM

Bildergalerie

Sixt baut zudem eine eigene Ladeinfrastruktur auf, wird die App und die zugrundeliegende Mobilitätsplattform "One" zu einem so genannten "Single Sign-On" für hunderttausende öffentliche Ladepunkte ausbauen und seine Stationen und Standorte bereits bis Ende 2023 CO2-neutral aufstellen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.