-- Anzeige --

Maximal mit 130 km/h unterwegs: Ministerpräsident Haseloff drosselt Dienstwagen-Tempo

Reiner Haseloff
© Foto: Staatskanzlei

Der Landeschef Sachsen-Anhalts hält sich an eine Richtschnur, die seit Kurzem für alle Mitarbeiter der Staatskanzlei gilt.


Datum:
29.08.2022
Autor:
dpa
Lesezeit:
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) ist mit seinem Dienstwagen freiwillig langsamer unterwegs, um Energie zu sparen. Seit gut zwei Wochen lasse sich Haseloff nur noch mit maximal Tempo 130 über Autobahnen fahren, sagte ein Regierungssprecher am Samstag. Auf die Frage, mit welcher Geschwindigkeit der Dienstwagen sonst unterwegs gewesen sei, hieß es: "Schneller". Die Drosselung des Tempos mache sich bemerkbar. Zu einer Aufzeichnung der ZDF-Talkshow von Markus Lanz in Hamburg habe zuletzt ein Tank für die Hin- und Rücktour gereicht. Über die Sparmaßnahme hatte der "Spiegel" berichtet.

Haseloff hält sich dem Sprecher zufolge an eine Richtschnur, die seit Kurzem für alle Mitarbeiter der Staatskanzlei gilt. Dienstwagen sollen generell nicht schneller als Tempo 130 fahren. Zuerst sollte geprüft werden, ob sich Dienstreisen nicht durch Videokonferenzen ersetzen ließen oder eine Fahrt etwa mit Bus und Bahn möglich sei.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.