-- Anzeige --

Neue Reifentechnik: Bridgestone verspricht weniger Verschleiß und Verbrauch

Eine neue Reifentechnologie von Bridgestone soll Verschleiß und Kraftstoffverbrauch verringern.
© Foto: Bridgestone

Der japanische Reifenhersteller will bald für seine Sommerreifen eine neue Technologie namens Techsyn einsetzen. Mittels optimierten synthetischen Kautschuk und einer speziellen Silica-Mischung sollen die Laufleistung erhöht und der Kraftstoffverbrauch gesenkt werden.


Datum:
24.02.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rund 30 Prozent weniger Verschleiß bei gleichzeitig sechs Prozent weniger Rollwiderstand und Kraftstoffverbrauch: Das stellt Bridgestone mit einer neuen Technologie namens Techsyn für künftige Sommerreifen in Aussicht. Möglich machen soll dies die Kombination eines optimierten, synthetischen Kautschuks mit einer speziellen Silica-Mischung, berichtet der Reifenkonzern.

Die Japaner betonen, dass durch Techsyn die bisher guten Eigenschaften der Reifen beibehalten werden sollen. Zudem verbessere sich das Nassverhalten, auch soll sich die Lebenszeit des Reifens um bis zu 30 Prozent erhöhen. Damit müssten die Reifen seltener gewechselt werden - wodurch sich der Verbrauch von Rohstoffen nachhaltig reduziere.

Bridgestone hat die Techsyn-Technologie zusammen mit dem Kautschuk-Hersteller Arlanxeo und dem Silica-Produzenten Solvay in rund 24 Monaten entwickelt. (tm)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.