-- Anzeige --

Solarauto Lightyear 2: Registrierungen ab sofort möglich

Lightyear hat erste Teaser-Fotos seines zweiten Serienmodells veröffentlicht.
© Foto: Lightyear

Erst vor kurzem hat Lightyear die Produktion seines teuren Premieren-Modells gestartet. Nun können sich Interessenten bereits für die erschwinglichere Großserie vormerken lassen. Diese soll Ende 2025 eingeführt werden.


Datum:
10.01.2023
Autor:
rp
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Lightyear hat die Warteliste für sein künftiges Volumenmodell geöffnet. Wie der niederländische Solarauto-Hersteller im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas mitteilte, können sich Interessenten ab sofort auf der Unternehmenswebsite für den Vorbestellungsprozess bei der Einführung des Lightyear 2 registrieren. Die Limousine soll Ende 2025 zunächst in den USA, Großbritannien und der Europäischen Union auf den Markt kommen – zu einem Preis von unter 40.000 Euro. 

Lesen Sie mehr:

"Mit dem Lightyear 2 für den Massenmarkt erfüllen wir unsere Mission, saubere Mobilität für alle und überall zu ermöglichen. Er ist das erste Elektroauto, bei dem die Nachhaltigkeit im Vordergrund steht, ohne Kompromisse bei der Funktionalität einzugehen", sagte CEO und Mitgründer Lex Hoefsloot. Durch die effiziente Nutzung von Solarenergie verbessere der Fünfsitzer das elektrische Fahrerlebnis und mindere die Abhängigkeit von überlasteten Stromnetzen. Er reduziere den Bedarf an Ladeleistung klassischer EVs und könne gleichzeitig saubere Energie in das Stromnetz zurückspeisen, so Hoefsloot.


Lightyear 2 (Vorschau)

Bildergalerie

Der Lightyear 2 soll laut Hersteller nur halb so viele CO2-Emissionen wie ein herkömmliches Elektroauto erzeugen. Dank Solarmodulen auf der Haube, dem Dach und dem Kofferraum soll die Reichweite bis zum nächsten Aufladen auf bis zu 800 Kilometer gestreckt werden können. Von Leasing- und Ride-Sharing-Firmen wie Leaseplan, Arval und Athlon liegen dem Unternehmen nach eigenen Angaben bereits 21.000 Vorbestellungen vor.

Vom Studenten-Projekt zum Scale-up-Unternehmen

Lightyear ist ein 2016 von Studenten der TU Eindhoven ins Leben gerufene Projekt. Mittlerweile arbeiten für das junge Unternehmen mehr als 450 Mitarbeiter. 2019 stellte man den ersten Prototyp auf die Räder, das 250.000 Euro (ohne Steuern) teure Premieren-Modell Lightyear 0 wird seit dem vergangenen November in einer Kleinserie von 946 Exemplaren beim finnischen Auftragsfertiger Valmet produziert. Weitere Kooperationspartner von Lightyear sind Bridgestone und Koenigsegg.


Lightyear 0 (Serienversion)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.