-- Anzeige --

Umfrage: Wie kennen sich Dienstwagenfahrer mit alternativen Antrieben aus?

Das Wissen um alternative Antriebe ist bei Dienstwagenfahrern durchschnittlich.
© Foto: picture alliance/dpa/ZB

Dienstwagenfahrer sind meist viel unterwegs. Mit alternativen Antrieben setzen sich bislang allerdings nur wenige auseinander.


Datum:
01.08.2022
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Wissen um alternative Antriebe ist bei Dienstwagenfahrern durchschnittlich. Rund 20 Prozent von ihnen haben sich mit E-Autos (17 Prozent) oder Plug-in-Hybriden (21 Prozent) intensiv beschäftigt oder sind bereits mit einem solchen Fahrzeug unterwegs. Das geht aus einer Umfrage der Deutschen Automobil-Treuhand (DAT) hervor.

Viel von E-Autos gehört oder gelesen haben 37 Prozent, bei von Plug-in-Hybriden 31 Prozent. Nur wenig Ahnung zu haben, gaben 26 Prozent der Befragten bezüglich batterieelektrischer Stromer an, knapp ein Drittel (30 Prozent) schätzte so seinen Kenntnisstand hinsichtlich Plug-in-Hybriden ein. Gar keine Ahnung hatten 20 Prozent bei E-Fahrzeugen und 18 Prozent bei Plug-in-Hybriden.


Top-10-Flottenautos (1. Halbjahr 2022)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Autoflotte ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe in diesem wachsenden Markt sind die Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen mit mehr als zehn PKW/Kombi und/oder Transportern. Vorstände, Geschäftsführer, Führungskräfte und weitere Entscheider greifen auf Autoflotte zurück, um Kostensenkungspotenziale auszumachen, intelligente Problemlösungen kennen zu lernen und sich über technische und nichttechnische Innovationen zu informieren.