suchen
Fuhrpark-Praxis

Themenspecials

Themenspecial

BAFA

Nachrichten & Heftartikel

img
E-Auto-Prämie

Antrags-Rekord im August

Seit der Erhöhung der Fördersumme steigt die Zahl der Umweltbonus-Anträge. Im August gab es einen neuen Höchstwert.


img
Engere Behördenzusammenarbeit

Schneller zur E-Auto-Prämie

Ein neues Verfahren und ein digitaler Datenaustausch soll Käufern von Elektroautos schneller zum staatlichen Fördergeld verhelfen.


img
Corona-Folgen

Deutlich weniger Anträge für E-Auto-Prämie

Nach dem Rekord kam der Absturz: Die Zahl der Anträge auf die staatliche Kaufprämie für Elektroautos und Plug-in-Hybride ist im April massiv gesunken.


img
Umweltbonus-Bilanz

Mehr Anträge trotz Verzögerung

Der Umweltbonus ist gefragt. Daran ändert bislang auch die Hängepartie bei seiner Erhöhung nichts.


img
Elektroauto-Prämie

November-Delle nach Oktober-Hoch

Der Antrags-Boom aus dem Oktober hat sich bei der Elektroauto-Prämie im November nicht wiederholt. Vor allem die rein batteriebetriebenen E-Mobile sackten ab.


img
Umweltbonus für E-Autos

Starker Mai

2019 dürfte für den Elektroauto-Umweltbonus ein Rekordjahr werden. Bis einschließlich Mai hat sich die Zahl der Anträge gegenüber dem Vorjahreszeitraum fast verdoppelt.


img
Elektroauto-Prämie

Zahl der Anträge wieder rückläufig

Anfang 2019 gab es beim Umweltbonus eine neue Rekordmarke. Mittlerweile geht die Zahl der Anträge aber wieder zurück.


img
E-Auto-Prämie

Zahl der Anträge sechsstellig

Die Elektroautoprämie bleibt unter den Erwartungen. Immerhin ist nun rund ein Viertel der möglichen Anträge gestellt.


img
E-Auto-Prämie

Diese Plug-in-Hybride sind nicht mehr förderfähig

Nur ein Drittel aller bisher per E-Auto-Prämie geförderten Plug-in-Hybride qualifizieren sich nun noch für Geld vom Staat. Grund ist der neue Standard zur Verbrauchsmessung.


img
Juli-Auswertung

Mehr Anträge auf E-Auto-Prämie

Die Förderung von Elektroautos läuft noch ein knappes Jahr. Zuletzt ist die Zahl der Anträge wieder gestiegen, die volle Höhe wird aber wohl nicht mehr ausgeschöpft.