suchen
Ablenkung durchs Smartphone

Sie können vom Handy nicht lassen

1180px 664px
6,32 Prozent der beobachteten Autofahrer nutzten das Smartphone widerrechtlich.
©

Viele Autofahrer missachten immer noch das Handyverbot. Jeder 16te lässt sich von seinem Smartphone während der Fahrt ablenken, das hat eine Verkehrszählung des Automobilclubs Mobil in Deutschland ergeben.

Der Automobilclub Mobil in Deutschland  hat das Smartphone-Nutzerverhalten von Autofahrern auf Autobahnen, Landstraßen sowie im Stadtverkehr untersucht. Bei einer mehrwöchigen Zählung wurden in München und Umland insgesamt 50.000 Fahrzeuge beobachtet. Dabei wurden 3.161 Verstöße registriert. Mit anderen Worten: 6,32 Prozent der beobachteten Autofahrer nutzten das Smartphone widerrechtlich.

Am häufigsten griffen Autofahrer zum Handy beim Warten an einer roten Ampel (11,52 Prozent) oder im Stau (7,74 Prozent). Im fließenden Stadtverkehr konnten 5,1 Prozent der beobachteten Autofahrer nicht den Blick vom mobilen Datenträger lassen und sogar 3,83 Prozent nutzen ihn während der Fahrt auf der Autobahn. Am wenigsten ließen sich Fahrer noch auf Landstraßen ablenken (3,42 Prozent). Unaufmerksamkeit, zum Beispiel auch wegen Handynutzung, ist mittlerweile die Unfallursache Nummer eins in Deutschland. Ein Beispiel: Wer sich bei Tempo 100 nur eine Sekunde lang ablenken lässt, legt 27 Meter im Blindflug zurück. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Verkehrssicherheit:





Fotos & Videos zum Thema Verkehrssicherheit

img

Opel "On Star"


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Mobilitätsstudie

Corona hält E-Auto und Robotaxis nicht auf

Im Zuge der Corona-Krise sparen viele Automobilhersteller auch bei der Forschung. Der Durchbruch neuer Mobilitätsformen kommt trotzdem, sagt eine Unternehmensberatung. 


img
Neuzulassungen im Juni 2019

Erholung bei Flotte und Autovermieter

Der deutsche Automarkt ist noch weit von seiner Normalform entfernt. In Zeiten von Corona ist deshalb die Neuzulassungsentwicklung im Vergleich zum Vormonat spannend.


img
Neue Mercedes S-Klasse

Voll digital

Die großen Innovationen unserer Zeit sind digitaler Art. Kein Wunder, dass Mercedes sein Technik-Flaggschiff vor allem in dieser Hinsicht punkten lässt.


img
Tempoverstoß nach Haushaltsunfall

Blutender Finger kein Notstand

Eine Verletzung am Finger kann zwar stark bluten. Ein echter Notfall, der das Rasen durch die Stadt erlaubt, ist sie aber nicht.


img
Plug-in-Hybride von Volvo

Bis zu 3.000 kWh-Strom kostenlos

Volvo sponsert die Kunden seiner Plug-in-Modelle und übernimmt die Kosten für bis zu 3.000 kWh-Strom. Es gibt aber Einiges zu beachten.