suchen
Audi A6 Avant TFSI e quattro

Stark und teuer

1180px 664px
Audi lässt den A6 Avant an die Steckdose.
©

Audi bietet den Business-Kombi A6 nun in einer Plug-in-Hybridversion an. Die setzt sich bei Leistung und Preis an die Spitze der Baureihe.

Nach der Limousine bringt Audi nun den A6 mit Plug-in-Hybridantrieb auch als Kombi zum Händler. Der Avant wird von einer 270 kW / 367 PS starken Kombination aus 2,0-Liter-Benziner und Elektromotor bewegt, Allradantrieb und Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe sind Serie. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit 2,1 Liter an, die elektrische Reichweite mit 51 Kilometern.

Der Preis für die neue TFSI e-Variante – die sich auch für die halbierte Dienstwagenbesteuerung qualifiziert – beträgt 71.500 Euro. Damit setzt sich der Plug-in-Hybrid an die Spitze der A6-Preisliste – noch vor den Top-Benziner mit 250 kW / 340 PS (ab 63.600 Euro) und den stärksten Diesel mit 210 kW / 286 PS (ab 61.800 Euro). Lediglich der 257 kW / 349 PS starke Sport-Ableger S6 TDI ist mit 79.600 Euro noch etwas teurer. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Plug-in-Hybrid:




Autoflotte Flottenlösung

AUDI AG Verkauf an Großkunden

I/VE-D16
85045 Ingolstadt

Tel: 0841/89-0


Web: www.audi.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema Plug-in-Hybrid

img

Lexus NX 450h+ (2022)

img

Renault Captur E-Tech (2021)

img

Citroën C5 X (2022)

img

Peugeot 308 (2022)

img

Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in Hybrid (Fahrbericht)

img

Mercedes-Benz C-Klasse (2022)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Michael Brecht

Mikromobilität als Lösung für urbane Zentren

Die Herausforderungen der Mikromobilität beleuchtete Berater Michael Brecht beim Autoflotte Fuhrpark-Tag. In den urbanen Zentren gibt es durch Individualverkehr...


img
VW Taigo

Etwas schräger

VW splittert sein Kleinwagenangebot weiter auf und stellt dem Polo und dem Mini-SUV T-Cross im Spätsommer den Taigo zur Seite. Das "T" im Namen des Neuzugangs macht...


img
Fahrbericht Peugeot 308 SW

Ab Januar 2022

Peugeots 308 ist schon immer ein Fuhrpark-Modell – seit 1969, damals noch 304 genannt. Der neue 308 setzt zudem optische Akzente und wir haben es uns im Kompakt-Franzosen...


img
DAT Barometer

Auto-Abos in Fuhrparks kaum relevant

Nur eine winzige Minderheit der Dienstwagenfahrer hierzulande fährt sein Fahrzeug im Abo-Modell. Nach derzeitigem Stand dürfte sich das auch nicht so schnell ändern.


img
Corona ade

VW-Konzern erzielt Halbjahres-Rekordgewinn

Die seit Mitte 2020 aufgestaute Nachfrage spült nun auch der größten europäischen Autogruppe mächtig Geld in die Kasse. Die Bestwerte bei Volkswagen sollten aber...