suchen
Facelift für Jaguar-SUV

Mehr E für den F

7
1180px 664px
Der aufgefrischte Jaguar F-Type startet Anfang 2021.
©

Seine Elektrifizierungsstrategie setzt Jaguar unvermindert fort. Künftig darf auch das SUV-Modell F-Pace stromern. Zudem wird die Großkatze digitaler und vernetzter.

Sein 2016 eingeführtes SUV-Modell F-Pace hat Jaguar einer umfangreichen Frischzellenkur unterzogen. Die hochbeinige Edelkatze hat viele Änderungen im Detail erfahren, zudem gibt es neue Antriebe, die sogar rein elektrisches Fahren erlauben.

Wie es sich für ein Facelift gehört, hat Jaguar dem F-Pace-Gesicht mit modifizierter Kühlergrill-Optik, markanteren Sicken in der Motorhaube sowie geänderten Scheinwerfern und LED-Tagfahrleuchten neue Frische verliehen. Die Rückleuchten präsentieren sich ebenfalls in modernisierter Form, was auch Front- und Heckschürze zutrifft.

Als Antriebe stehen künftig zwei Benziner, drei Diesel und ein Plug-in-Hybrid zur Wahl. Letzterer hört auf das Kürzel P400e und kombiniert einen 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner mit einer105 kW-E-Maschine, die im Konzert 297 kW / 404 PS und 640 Newtonmeter Drehmoment entfesseln. 5,3 Sekunden dauert damit der Sprint auf 100 km/h, maximal sind 240 km/h möglich. Nicht ganz so dynamisch fährt er sich im E-Modus, der dank 17-kWh-Batterie bis zu 59 Kilometer weit emissionsfreies Fahren erlaubt. Als kombinierten Kraftstoffverbrauch gibt Jaguar 2,4 Liter an.

Bildergalerie

Vom 184 kW / 250 PS starken Benziner P250 einmal abgesehen, verhilft allen anderen Verbrenner-Varianten künftig ein 48-Volt-Mildhybridsystem mit kleiner E-Maschine zu mehr Effizienz. Top-Benziner ist der neue Reihensechszylinder P400 mit 294 kW / 400 PS, der eine Sprintzeit in 5,4 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h erlaubt. Die drei Diesel D165, D200 und D300 leisten 120 kW / 163 PS, 150 kW / 204 PS sowie 221 kW / 300 PS. Die Verbräuche liegen zwischen 5,2 und 6,9 Liter. In allen Fällen sind die Motoren an Allradantrieb und Achtgangautomatik gekoppelt.

Ionisierter Innenraum

Zu den Neuerungen im Innenraum gehört ein digitales Kombiinstrument mit 12,3 Zoll Bildschirmdiagonale, das bei den konventionellen Antrieben die analogen Instrumente ersetzt, allerdings erst ab der Ausstattung SE, während im Fall des P400e diese Display-Lösung Standard ist. Zentral im Armaturenbrett gibt es zudem einen 11,4 Zoll großen Touchscreen als Anzeige- und Bedieneinheit für die neue Infotainment-Generation "Pivi Pro". Die bietet unter anderem Konnektivitätstechnik und zusammen mit dem Online-Paket eine permanente Anbindung. Eine aufgewertete Klimaautomatik kann künftig im F-Pace die Innenraumluft ionisieren und von besonders feinen Staubpartikeln befreien. Ein neuer Wahlhebel der Automatik, neue Türinnenverkleidungen sowie neue Sitze mit optimierter Klimatisierungs- und Heizfunktion runden die Maßnahmen ab.

Die Briten haben kräftig an der Preisschraube gedreht, denn die Basisversion liegt mit rund 44.370 Euro netto rund 15 Prozent über dem bisherigen Einstiegspreis. Anfang 2021 kommen die ersten Fahrzeuge in Kundenhand. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Jaguar F-Pace (2021)

img

Audi Q2 (2021)

img

Fahrbericht Subaru Forester e-Boxer (2020)

img

Opel Mokka (2021)

img

Fahrbericht Mercedes GLB 220d

img

Jeep Grand Wagoneer Concept


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kein Länder-Beschluss zu Raser-Strafen

Hängepartie geht weiter

Seit Wochen gibt es Streit darüber, wie hoch die Strafen fürs Rasen ausfallen sollen – und ab wann Fahrverbote angemessen sind. Dieser Freitag war die Ziellinie...


img
Fünf Jahre Dieselskandal

Schmutziges Erbe

Nach dem Crash 2015 war Volkswagen nah am Abgrund. Die Abgasaffäre fegte Manager aus dem Amt, kostete Milliarden, beschädigte weltweit das Verbrauchervertrauen....


img
Schnellladenetz von EnBW und Smatrics

Joint Venture in Österreich genehmigt

Die EnBW und Smatrics bündeln ihre Kompetenzen in einem Gemeinschaftsunternehmen, das in einem der wichtigsten Transitländer der EU für eine flächendeckende und...


img
Bundestag beschließt Kfz-Steuer-Reform

Hoher Verbrauch, höhere Abgaben

Um Klimaziele zu erreichen, sind deutlich mehr E-Autos nötig. Damit Kunden umsteigen, wird nun die Kfz-Steuer geändert. Doch wirkt die Reform?


img
EuroNCAP

Fünf Sterne für neuen Toyota Yaris

Alle Jahre wieder verschärft EuroNCAP das Testprozedere. Entsprechend schwerer wird es, die Höchstwertung von fünf Sternen zu bekommen. Ausgerechnet ein Kleinwagen...