suchen
Fiat Panda

Sport-Optik und großes Display

4
1180px 664px
Den Panda bietet Fiat jetzt auch in der Version Sport an, die unter anderem auf 16-Zoll-Rädern steht.
©

Seit 40 Jahren bietet Fiat den Panda an. Zum runden Geburtstag bekommt der kleine Italiener eine neue Sportversion und erstmals einen großen Touchscreen spendiert.

Fiat hat für den Kleinstwagen Panda das Ausstattungsangebot neu gestrickt und unter anderem um eine neue Sportversion erweitert. Darüber hinaus ist die Baureihe erstmals mit einem Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Touchscreen kombinierbar.

Wählen können Kunden zwischen den drei Linien Life, Sport und Cross. Unter Life hat man die Wahl zwischen der namenslosen Basis (ab 10.075 Euro netto), dem robust beplankten City Life (10.706 Euro netto) sowie der Allradvariante Wild 4x4 (14.067 Euro netto). Alternativ gibt es die Linie Sport, die zum Netto-Preis von 11.366 Euro 16-Zoll-Bicolor-Räder, sportliches Innenraumstyling sowie den neuen Touchscreen in Kombination mit DAB+-Radio und den Konnektivitätsdiensten Apple Car Play und Android Auto bietet.

Bildergalerie

Die dritte Linie heißt Cross, die sich wiederum in die zwei Versionen City Cross und Cross unterteilt. Beide zeichnen sich optisch durch seitliche Schutzleisten und einen Unterfahrschutz aus. Der 11.966 Euro netto teure City Cross kommt unter anderem mit Klimaautomatik und LED-Tagfahrlichtern daher. Beim 13.017 Euro teuren Cross sind außerdem noch Infotainmentsystem, Dachreling, Parkpiepser und ein Armaturenbrett in Holzoptik dabei.

Antriebsseitig stehen zunächst der 51 kW / 70 PS starke Mild-Hybrid-Benziner sowie der 63 kW / 85 PS starke Zweizylinder Twinair in Kombination mit Allradantrieb zur Wahl. Anfang 2021 sollen alternativ noch eine Flüssiggas-Variante mit 50 kW / 69 PS und der Zweizylinder in einer 52 kW / 70 PS starken Erdgas-Variante zur Verfügung stehen.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinstwagen:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kleinstwagen

img

Fiat Panda (2021)

img

Dacia Spring Electric

img

Airbag-Trends

img

Kia Picanto (2021)

img

Fiat 500 Limousine "La Prima" (2021)

img

ADAC Pannenstatistik 2020


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Neuer Geschäftsführer bei PS Team

Seit Jahresbeginn bildet Chief Information Officer Denis Herth gemeinsam mit Marco Reichwein die neue Doppelspitze des Prozessdienstleisters.


img
Führungswechsel

Dekra mit neuen Deutschland-Chef

Nach dem Abschied von Clemens Klinke übernimmt Dekra Automobil-Geschäftsführer Guido Kutschera zusätzlich die Leitung der wichtigen Region mit insgesamt 13 Gesellschaften.


img
Fahrzeugsegmente

Das waren die Flottenlieblinge 2020

Corona hat auch das Geschäft mit Firmenwagen schwer getroffen. 821.989 Fahrzeuge stehen in der Statistik 2020 – ein Minus von 12,4 Prozent. Autoflotte wirft einen...


img
Ausblick Mercedes C-Klasse

Vier Zylinder sind das Maximum

Im Sommer startet die neue Generation der Mercedes-Klasse. Sämtliche Motoren sind dann elektrifiziert. Tapfer sein müssen AMG-Fans. Ihr geliebter Achtzylinder wandert...


img
EU-Vorschrift

Millionen Führerscheine nur noch 2021 gültig

Es ist eine riesige Aktion. Bis 2033 müssen Millionen von Führerscheinen schrittweise umgetauscht werden, damit sie fälschungssicherer sind. Die erste Frist endet...