suchen
Ford-Kleinstwagen

Keine Zukunft für Ka+

10
1180px 664px
In Europa sind die Tage des Ford Ka+ gezählt.
©

Mit Kleinstwagen ist kaum Geld zu verdienen. Ford nimmt sein Modell daher nun konsequenterweise vom Markt.

Ford nimmt den Kleinstwagen Ka++ aus dem europäischen Verkaufsprogramm. Das preisgünstige Einstiegsmodell der Marke wirft nicht genug Gewinn ab und wird daher 2020 im Rahmen der Neustrukturierung der Modellpalette gestrichen. In anderen Teilen der Welt bleibt der in Brasilien gebaute Fünftürer jedoch erhältlich. In Deutschland wurde der Konkurrent für Toyota Aygo und Co. erst Ende 2016 eingeführt, die Preise starten bei knapp 10.000 Euro.

Ford hatte bereits Mitte des Jahrzehnts angekündigt, seine westeuropäische Modellpalette straffen zu wollen und künftig verstärkt auf SUVs zu setzen. Der Strategie sind bereits die Vans C-Max und Grand C-Max zum Opfer gefallen, die großen Modelle S-Max und Galaxy dürften folgen. Die Mittelklasselimousine Mondeo blickt zumindest in eine ungewisse Zukunft.

Erhalten bleiben Europa neben den Volumenmodellen Fiesta und Focus und den volumenstarken Nutzfahrzeugen der Transit-Großfamilie vor allem SUV. Der Tiguan-Konkurrent Kuga wird 2020 erneuert und bekommt mit dem Mini-Crossover Puma einen kleinen Bruder. Ende des Jahres wird außerdem das Allrad-Top-Modell Explorer aus den USA importiert. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinstwagen:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kleinstwagen

img

Citroën Ami One

img

Ford Ka+ (2019)

img

Peugeot Ion

img

Smart Forfour Electric Drive

img

Skoda Citigo (2017)

img

VW Up GTI


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Verkehrsministerium

Neue Regeln für leichte Motorräder geplant

Motorradfahren ist für viele Spaß und Freiheit pur, es ist aber auch riskant. Auf Modellen mit bis zu 15 PS sollen bald auch Autofahrer unterwegs sein dürfen – nach...


img
Merkel zum Maut-Urteil

Deutschland fehlen bis zu 500 Millionen Euro

Während Kanzlerin Merkel nach dem Aus für die Pkw-Maut fehlende Einnahmen beklagt, schießen sich die Grünen auf Verkehrsminister Scheuer ein. CDU-Vize Strobl bringt...


img
EuGH-Urteil

Totalschaden für die Maut

Sie sollte in 16 Monaten starten - die Pkw-Maut, mit der die CSU auch Fahrer aus dem Ausland zur Kasse bitten wollte. Die höchsten EU-Richter haben diesen Plan zunichte...


img
VW ID.3

Hohe Ladeleistung, lange Garantie

Der ID.3 muss für VW ein Hit werden, rund 100.000 Autos sollen allein im ersten Jahr vom Band laufen. Helfen sollen dabei unter anderem eine achtjährige Akku-Garantie...


img
Lamborghini Huracan Sterrato Concept

Der Flachmann fürs Grobe

Seit rund 20 Jahren sind Cross-Varianten in Mode. Kleinwagen, Van oder Kompakter – in fast allen Segmenten wurden schon entsprechende Umbauten vorgestellt. Jetzt...