suchen
Ford Telematics Essentials

Wissen, wo Probleme lauern

1180px 664px
Damit Ford-Flotten-Kunden schneller Wartungsprobleme ihrer Fahrzeuge erkennen und darauf reagieren können, erweitert der Autobauer sein Mitte März gestartetes digitales Dienstleistungspaket "FordLiive" um ein weiteres Software-Modul.
©

Müssen Flottenfahrzeuge außerplanmäßig in die Werkstatt, bedeutet dies Verdruss und Kosten. Ford-Kunden könnten nun weniger davon bekommen.

Damit Ford-Flotten-Kunden schneller Wartungsprobleme ihrer Fahrzeuge erkennen und darauf reagieren können, erweitert der Autobauer sein Mitte März gestartetes digitales Dienstleistungspaket "FordLiive" um ein weiteres Software-Modul. Die kostenlose Funktion "Telematics Essentials" übermittelt in Echtzeit aktuelle Information zum Wartungszustand. Voraussetzung ist, dass die Ford-Nutzfahrzeuge über das 2019 eingeführte FordPass Connect-Modem verfügen.

Ford verzichtet auf die erste Jahresinspektion

"Telematics Essentials" erkennt rund 4.000 Wartungsparameter, darunter Zustandswarnungen und -beschreibungen und informiert die Flottenmanager mittels fünf verschiedener Statusmeldungen. Diese reichen von "alles in Ordnung" bis zu "Fahrzeug ist nicht einsatzbereit". Die Flottenmanager können sich zudem gezielt den Wartungszustand einzelner Fahrzeuge anzeigen lassen, um etwa nach der Laufleistung oder den Ölwechselintervalle zu schauen. Werden Probleme ersichtlich, lassen sich schnell Werkstatttermine vereinbaren. Ziel ist es, Pannen sowie Ausfall- und Standzeiten zu vermeiden.

Ab Ende 2021 verzichtet Ford bei neuen Transit Custom-, Transit- und Ranger-Modellen in Verbindung mit dem neuen Softwaretool auf die erste Jahresinspektion. "Telematic Essentials" steht für Ford-Gewerbekunden in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien zur Verfügung. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Ford:





Fotos & Videos zum Thema Ford

img

Ford Fiesta Facelift 2021

img

Pick-ups in Europa

img

Ford S-Max/Galaxy Hybrid (2022)

img

Ford F-150 Lightning

img

Ford Mustang Mach-E

img

Ford Fiesta ST Edition (2022)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ohne Tempolimit auf der Autobahn

Die meisten fahren freiwillig langsam

Der Streit ums Tempolimit auf deutschen Autobahnen schwelt seit Jahrzehnten. Eine neue Studie zeigt, dass sie meisten Autofahrer von einer Beschränkung kaum betroffen...


img
Ab Juli 2023

E-Ladesäulen müssen Kartenzahlung ermöglichen

Fürs Tanken an der Ladesäule braucht man bisher oft spezielle Kundenkarten. Künftig reicht die Debit- oder Kreditkarte. Aus Sicht der Autobranche ist das aber ein...


img
Facelift für Ford Fiesta

Pflaume in der Mitte, Kamera oben

Über Generationen hinweg trug der Kleinwagen Fiesta die Ford-Pflaume im Kühlergrill. Die achte Auflage machte da eine Ausnahme. Bis jetzt.


img
Renault Mégane E-Tech

Mehr Effizienz für mehr Reichweite

Elektro-Pionier Renault zündet mit dem Megane E-Tech seine nächste Stufe in der E-Mobilität. Anlässlich der Weltpremiere auf der Münchener IAA erläutert Renault-Entwicklungschef...


img
Reifenhersteller

Neuer Deutschland-Chef bei Pirelli

Seit September ist Wolfgang Meier neuer Vorsitzender der Geschäftsführung. Sein Vorgänger Michael Wendt bleibt dem Reifenkonzern erhalten.