suchen
Mercedes-AMG E 63 T-Modell

Stärkste E-Klasse nun auch in groß

12
1180px 664px
Mercedes bietet den E 63 nun auch als Kombi an.
©

Mercedes bietet die stärkste E-Klasse nun auch als Kombi an. Der üppige Aufpreis gegenüber der Limousine spielt angesichts des Grundpreises keine Rolle.

Zu Preisen ab 94.880 Euro netto ist ab sofort die Kombiversion des Mercedes-AMG E 63 bestellbar. In der Basisversion leistet der 4,0 Liter große V8-Biturbobenziner 420 kW / 571 PS, im mindestens 104.780 Euro netto teuren S-Modell kommt er auf 450 kW / 612 PS. Allradantrieb und eine Neungangautomatik mit Anfahrkupplung sind in beiden Varianten Serie.

Zur Markteinführung legt Mercedes zudem das Sondermodell "Edition 1" mit aufgewertetem Innenraum auf. Zu den besonderen Kennzeichen zählen unter anderem schwarze Nappaledersitze mit gelben Ziernähten sowie Carbon-Zierelemente. Der Preis beträgt 117.630 Euro netto.

Gegenüber der bereits verfügbaren E 63 Limousine beträgt der Aufpreis gut 2.521 Euro netto. Wer weniger Geld investieren will, findet im Mercedes-AMG E 43 T-Modell eine preiswertere Alternative. Der V6-Kombi mit 295 kW / 401 PS kostet 65.424 Euro netto. (sp-x) 

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kombi:




Autoflotte Flottenlösung

Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH

Siemensstraße 7
70469 Stuttgart

Tel: +49 711 17 39012

E-Mail: connect-business@daimler.com
Web: www.connect-business.net


Fotos & Videos zum Thema Kombi

img

Subaru Levorg STI Sport (2021)

img

Fiat Ducato (2020)

img

VW ID Space Vizzion

img

Skoda Octavia (2020)

img

VW ID. Space Vizzion

img

Audi RS6 (2020)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Schlammschlacht" um Diesel-Vergleich

Welcher Kunde bekommt was?

Eigentlich sollte es um rasches Geld für die Kläger gehen. Aber nach dem Scheitern ihrer Dieselgespräche überziehen sich Verbraucherschützer und VW mit Vorwürfen....


img
Faktencheck Tempolimit

Freiheit versus Sicherheit

Die Gräben zwischen Gegnern und Befürwortern eines Tempolimits auf deutschen Autobahnen sind tief. Freiheit versus Sicherheit. Wissenschaftler fordern dringend eine...


img
Digitales Scheckheft

Papier war gestern

"Scheckheftgepflegt" ist ein wichtiges Argument im Gebrauchtwagengeschäft. Das "Heft" selbst stirbt allerdings langsam aus.


img
Neuer VW Golf GTD

Sauberer und schneller

VW lässt den GTD auch in der achten Golf-Generation gegen den GTI antreten. Diesmal soll er nicht nur mächtig Dampf machen, sondern auch sauber sein.


img
Fachforum

Internationale Flottenbranche trifft sich auf Genfer Autosalon

Premiere beim Genfer Autosalon: Am 4. März wird dort erstmals das International Fleet Meeting im Messekonzept integriert stattfinden. Das bereits 7. International...